Jump to content
Ringertreff.de

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Ringen xxl

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Das ist von LO zu LO unterschiedlich!
  3. Daffy56

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Hallo Ducati900, da gibt es keine exakte Antwort. Es kommt auf den Landesverband und dann auf den Verein an. Hier deine Frage: welche Kosten werden vom Verein übernommen (normal zahlt die Fahrtkosten der Verein und im Nachwuchsbereich die Eltern, weil sie die Tochter/den Sohn bei der DM sehen wolle) bzw was muss ein Athlet selbst zahlen,...(normal höchstens die persönlichen Getränke und das Abendessen) -- Hotel (sollte die LO bezahlen, die LO bestellt normal auch die Zimmer) -- Tagesgeld (gibt es eigentlich nur für Funktionäre, aber das Frühstück muss die LO zahlen, gemeinsames Abendessen kann die LO übernehmen) - Fahrtkosten (Verein bzw. Eltern. Der Verein muss stolz sein einen DM-Teilnehmer dabei zu haben) oder sonstiges (T-Shirts, Tassen etc. zahlt der Sportler, Physio sollte die LO zahlen) Die 30 Euro Startgeld wird auch immer die LO zahlen. Nur die LO kann die Meldung absenden.
  4. Today
  5. Worstelmaus

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Mmmmh. Ich finde nicht, dass das stimmt. Wir haben gerade in den letzten Jahren in den U-Bereichen aber auch bei den Aktiven schon immer wieder Sportler die international um die Medaillen mitringen. Es sind also grundsätzlich schon vielversprechende (junge) Ringer*innen vorhanden (wenn auch nicht in übermäßig großer Anzahl). Recht gebe ich dir aber, dass die Anzahl an aktiven Ringern in den meisten Vereinen seit Jahren kleiner wird. Ist so eine Art Fachkräftemangel im Amateursport. Es stimmt sicherlich, dass das Problem der deutschen Meisterschaften aktuell ist, dass die besten Ringer*innen aus verschiedenen Gründen gar nicht erst antreten. Hier wäre es wirklich an der Zeit, dass wieder Anreize geschaffen werden, dass die besten Athlet*innen auch wirklich kommen und die deutschen Meisterschaften somit aufwerten. Wie wäre es denn mit einer verspflichtenden Quote (oder gibt es das gar schon)? Ich fände es cool, wenn man die Landesverbände irgendwie dazu bringen könnte, dass sie für jede Stilart und Gewichtsklasse verpflichtend mindestens einen oder zwei Ringer*innen stellen müssen. Das müsste doch möglich sein (auch wenn sicherlich eine große Qualitätsdiskrepanz entstünde). Aber man hätte pro Gewichtsklasse wenigstens immer eine gute Anzahl an Athlet*innen (wobei die schwächere Athlet*innen sicherlich vom Wettkampf mit den Besten profitieren würden). Wenn dann noch die besten deutschen Ringer*innen dabei wären, hätte man ein tolles und repräsentatives Turnier. Außerdem wäre ich schon auch dafür, dass die deutschen Meisterschaften eine Art interne Quali für die Teilnahme an einer EM sein sollten. Die WM-Teilnahme bzw. die Teilnahme an olympischen Spiele sollte dann nochmal separat vor den jeweilige Turnieren von den Besten intern ausgekämpft werden (unabhängig davon wer den Startplatz erkämpft hat). Eine andere Idee wäre es eine Art Punktesystem für die Ringer*innen a la UWW einzuführen, sodass deutsche Ringer*innen eben für die Teilnahme an Einzelmeisterschaften (z.B. Landesmeisterschaften, deutsche Meisterschaften & internationale Turniere etc.) Punkte erhalten und innerhalb eines internen System geranked werden. Die besten Ringer fahren dann zu den jeweiligen repsäsentativen internationalen Turnieren (wie EM & WM) und es käme gar nicht mehr zu den Diskussionen weswegen Ringer A nun an einer EM/WM teilnhemen darf, obwohl er/sie an bestimmten Turnieren/Lehrgängen gar nicht teilgenommen hatte. Aber all die Diskussionen sind oder waren wohl schon einmal da...
  6. Ducati900

    Deutsche Meisterschaften 2024

    moin allerseits,... ich habe mal ne ganz grundsätzliche Frage: bei der Teilnahme an Deutschen Meisterschaften,.. welche Kosten werden vom Landesverband übernommen, welche Kosten werden vom Verein übernommen bzw was muss ein Athlet selbst zahlen,... hoffe auf ehrliche offene Antworten -- Hotel -- Tagesgeld - Fahrtkosten oder sonstiges
  7. Pangna

    Deutsche Meisterschaften 2024

    irgendwann muss halt auch erkannt werden das an Sportlern so sehr viel nicht mehr nach kommt und das Niveau nicht mehr besser wird
  8. joaalen

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Das ist die falsche Argumentationsgrundlage. Wieso soll das respektlos sein, wenn man moniert, dass arrivierte Sportler die Meisterschaft aus verschiedenen Gründen ablehnen? Ringer, schaden Ihrer Verhandlungsposition bei Erfolgen bei einer DEM. Wenn Sie den Klub wechseln, haben sie in einer Liga, wo die Punkte jedes Jahr verringert werden schlechtere Karten. Das muss man doch erkennen. Und als Fan will man doch die stärksten Ringer in Deutschland sehen. Und wenn man sich die Platzierungen anschaut, dann sind Sportler 2. oder 3. Deutscher Meister geworden, die in der Bundesliga fast jeden Kampf technisch überlegen verlieren. Nein, das ist keine Deutsche Meisterschaft mehr. Das Niveau gleicht einem Landesturnier.
  9. Yesterday
  10. cthulhus

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Weiß wer ob die Kämpfe der DM wieder auf YT hochgeladen werden und wenn ja wann ca?
  11. Ducati900

    Deutsche Meisterschaften 2024

    laut unserem Verein hat er wohl einen Hexenschuß,,,,in einer Woche kann wohl viel geschehen,
  12. Pangna

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Ich finde den Zeitpunkt auch etwas spät
  13. Adidas

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Deswegen werden in den meisten Ländern die nationalen Meisterschaften vor allen wichtigen Turnieren durchgeführt. Dezember bis spätestens März. Damit man durch die Meisterschaft auch die Teilnehmer rechtfertigen kann. Aber wir machen es erst Mitte des Jahres damit keiner mit dem Titel etwas anfangen bzw planen kann.
  14. Ringen mein Sport

    Deutsche Meisterschaften 2024

    So siehts aus. Vollkommen richtig
  15. Ehemaliger Ringer

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Ja es haben viele erfolgreiche Namen gefehlt, aber ich finde es dann doch etwas Respektlos denen gegenüber, welche angetreten sind und auch gekämpft haben. Wir brauchen eine gute Breite um auch eine starke Spitze zu erhalten, und es waren auch viele gute und auch sehr gute Sportler mit nationalem und auch internationalem Niveau in etlichen Gewichtsklassen am Strat.
  16. Roman

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Ich kann jetzt nur für unsere Jungs sprechen: Kraemer und Lazovski sind nach OPs außer Gefecht. Widmayer konnte kurzfristig wegen einer Entzündung am Ohr nicht starten - sein Start war eigentlich fest eingeplant. Bei Schwarz war hingegen sein Start von Haus aus unsicher, da er in letzter Zeit immer wieder mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte. Der einzige, der nicht verletzt ist, war Ibaev. Bei ihm kollidierte aber die DM mit der Abschlussprüfung seiner Berufsausbildung. Dafür habe ich aber vollstes Verständnis - der Beruf geht einfach vor, zumal er ja ansonsten immer am Start war. Bei allen anderen bayerischen Starten kann ich es nicht beurteilen.
  17. joaalen

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Ja, aber was hat das denn noch mit der Bundesliga zu tun? Diese schwachsinnige Einführung die nichts mit Leistungssport für die Bundesliga zu tun hat, hat zwar dazu geführt, dass die Vereine alle, die geradeaus laufen können auf die DM schicken, dafür gehen die etablierten Ringer nicht mehr auf die DM. Im Gegenteil, die gehen nicht mehr auf DM weil sie dann schlechter verdienen, weil sie dann mehr Punkte kosten. Wie sinnlos kann man nur ein Punktesystem stricken? Das ist der Tod für die Deutsche Meisterschaften. nehmen wir das Beispiel Dudarov. Er ist kein Kaderringer, wenn er auf der DM ringt, holt er minimum Platz 3. Und sein Punktewert steigt. Wieso soll er teilnehmen? @Roman weisst du wieso gerade in Bayern kaum einer von euch teilgenommen hat? Kein Vorwurf, ehrliche Frage.
  18. Ringerass

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Einfach die Regel umdrehen. Deutscher Meister bekommt ein Punkt, Medaillengewinner zwei Punkte und der Rest drei Punkte… Dann wäre bestimmt einiges los !!!
  19. wrestler007

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Das Niveau war wirklich erschreckend schwach. Bei den Kämpfen um Platz 3 ist es besonders aufgefallen.
  20. Ringen xxl

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Bonuspunkte gibt es ja für Ringer aus dem eigenen Nachwuchs.
  21. joaalen

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Wer so denkt und nicht kommt ist überheblich und trägt genau dazu bei, dass Interesse beim Fan nachlässt. Wer nur kämpft, wenn er in der Bundesliga Geld bekommt und ansonsten nichts dafür beiträgt, dass es interessante und gute Wettbewerbe gibt, der schadet seinem Sport immens. Die Medien schreiben, dass die Stars nicht da waren, Die Fans lassen sich auch nicht für blöd verkaufen und kommen beim nächsten Mal nicht mehr und verlieren das Interesse. Ohne Namen zu nennen, wenn man sich ansieht, wer alles Medaillen gewonnen hat, daran erkennt man, wie schwach das Teilnehmerfeld ist. Aber genau hier muss man seinen Unmut darüber zum Ausdruck bringen. In diesem Forum. Während sich in anderen Ländern sogar Ringer die die Quali für Olympia geholt haben neu beweisen müssen und um Ihren Startplatz bei olympia bangen ist es bei uns so, dass so viele fehlen. sind wirklich alle krank? oder verletzt? In 130kg wird Klassner 3. Deutscher Meister ohne einen Kampf gewonnen zu haben. Nichts gegen den jungen Mann, aber wenn das Teilnehmerfeld so dünn ist, wundert man sich darüber nicht. Hey DRB, Ihr müsst dafür sorgen, dass die DM wieder attraktiv werden. Die Kaderringer müssen ringen oder anwesend sein. Dann können sie sich ja überlegen ob sie wirklich nicht ringen. Und auch das mit den Punkten muss man eben neu denken. Dann muss es eben auch für Senioren Sonderpunkte für die Vereine geben, wenn ihr Sportler eine Medaille holt. Dann haben die Vereine auch Interesse, dass ihre Jungs an den DM teilnehmen.
  22. Ringerfreak

    Deutsche Meisterschaften 2024

    kinsi ist nicht verletzt, hat die woche noch vorher ein TL in heidelberg mitgemacht, angeblich hatten viele keine lust da die DM ja keinen stellenwert mehr hat
  23. Ringen xxl

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Die Untermainhalle ist für eine solche Meisterschaft gut geeignet. Der Innenraum bot ein schönes Bild mit den 4 Matten in den Nationalfarben. Im Vergleich zu Heidelberg gab es in der angebauten Trainingshalle einen großzügigen Aufwärmbereich. Der Bewirtungsbereich ist für eine solche Halle zu klein, mit Biertischen vor der Halle konnte Abhilfe geschaffen werden. Da nur Einzelbons verkauft wurden kam es in den Pausen zu langen Wartezeiten an der Bonkasse. Wertkarten zu 20 € wären wohl besser gewesen. Gerade am Samstag war die Halle mit über 1500 Zuschauern gut gefüllt. Die Parksituation war besonders am Freitag angespannt, am Samstag und Sonntag konnten die Schulparkplätze genutzt werden. Alles in allem eine gut organisierte Meisterschaft!
  24. Ehemaliger Ringer

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Wer war bei den Meisterschaften vor Ort? Wie waren die Meisterschaften im Vergleich zu Heidelberg? Ich konnte leider beruflich nicht anwesend sein, sonst hätte ich gerne vor Ort die DM verfolgt.
  25. Last week
  26. Büffel

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Für mich immer noch keine Beinarbeit. Er greift einzig zum Rücken, was ihr am Oberschenkel seht weiß ich wirklich überhaupt nicht. Ebenfalls sehe ich mit seinem Bein keine Beinarbeit. Dass sein Fuß zwischen den Beinen ist, ist einzig durch den Heber bedingt und er tut nichts aktiv, was ich als Foul sehe. Aber das schöne daran ist ja, dass man sicher diskutieren kann. Und da der Untermann in unserer Regelauslegung so gut wie gar nichts mehr darf, kann es gut sein, dass das des Öfteren geahndet wird, ich habe trotzdem eine andere Meinung
  27. the Machine

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Er klemmt mit Oberarm und Wade das Bein des Gegners ein. Klares Foul.
  28. MattenGenie_305

    Deutsche Meisterschaften 2024

    Büffel, Roman hat’s ganz treffend formuliert
  29. Roman

    Deutsche Meisterschaften 2024

    In meinen Augen ist es vollkommen irrelevant, wo seine Hand ist. Sein Oberarm ist eindeutig am Oberschenkel. Und das ist ein Leg Foul. Und mit seinem rechtes Bein arbeitet er ebenfalls aktiv gegen den Oberschenkel. Und ganz ehrlich: diese Diskussionen gibt es immer zurecht. So kann man einfach nicht in der Defensive agieren bzw. braucht man sich am Ende nicht beschweren, wenn es abgepfiffen wird.
  1. Load more activity

×