Jump to content
Ringertreff.de
A-Ringer-bleibt-a-Ringer

Olympia: World-Qualifier (Last Chance) 2021

Recommended Posts

Wie stellt ihr euch das vor? Das ist eben nunmal so bei Olympia, dass alle Kontinente vertreten sind und das wird sich so schnell nicht ändern. Dass dann in Greco nicht 16 Europäer an den Start gehen gehört dazu. Natürlich ist es für einige Sportler bitter, wenn man sieht wie viel einfacher die Quali über Afrika oder Amerika ist, aber das gehört eben dazu

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Büffel:

Wie stellt ihr euch das vor? Das ist eben nunmal so bei Olympia, dass alle Kontinente vertreten sind und das wird sich so schnell nicht ändern. Dass dann in Greco nicht 16 Europäer an den Start gehen gehört dazu. Natürlich ist es für einige Sportler bitter, wenn man sieht wie viel einfacher die Quali über Afrika oder Amerika ist, aber das gehört eben dazu

Und das sollte auch so bleiben! Wenn es nach Leistung gehen würde, würden in jeder Gewichtsklasse mehr Russen, Georgier, Iraner, etc. fahren und vlt. nur ein oder zwei Deutsche.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Man kann das sehr wohl ändern. Auch in anderen Sportarten gibt es andere Qualisysteme.
In der Leichtathletik gibt es Normen.
Im Tennis geht es nach Liste.
Man könnte hier durchaus etwas ändern und der Verband versucht das auch seit 20 Jahren, allerdings bekommen sie nicht die nötige Mehrheit, weil die kleinen Verbände alle dagegen Stimmen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb A-Ringer-bleibt-a-Ringer:

Man kann das sehr wohl ändern. Auch in anderen Sportarten gibt es andere Qualisysteme.
In der Leichtathletik gibt es Normen.
Im Tennis geht es nach Liste.
Man könnte hier durchaus etwas ändern und der Verband versucht das auch seit 20 Jahren, allerdings bekommen sie nicht die nötige Mehrheit, weil die kleinen Verbände alle dagegen Stimmen.

Zurecht stimmen diese dagegen!

Im Tennis dürfen bis zu vier Spieler pro Nation gemeldet werden. Wäre das im Ringen so, würdest wohl auch nicht mehr Deutsche sehen :D

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im olympischen Fußballturnier treten ja auch nicht 3 brasilianische Mannschaften an...

Außerdem ist Hauptquali im Ringen immer noch die vorolympische WM, so dass hier die 6 stärksten Nationen zunächst gesetzt sind. Und das können dann theoretisch auch 6 Europäer sein, ergänzt um 2 Europäer aus dem Europa-Quali-Turnier sowie um theoretisch 2 Europäer aus dem Welt-Quali-Turnier. Somit könnten theoretisch 10 Europäer bei 16 Sportlern je Gewichtsklasse bei Olympia antreten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Richtig, aber das OK will die besten Sportler in jeder Sportart sehen und die Zuschauer auch.
Wenn man eine Verteilung nach Ranking vornimmt (wie UWW es will) oder eine Verteilung nach Quotenplätze der Kontinente in % nach den drei WMs im entsprechenden Olympischen Zyklus könnte man auf jeden Fall viel gerechter im Sinne des Sports sich qualifizieren.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb A-Ringer-bleibt-a-Ringer:

Richtig, aber das OK will die besten Sportler in jeder Sportart sehen und die Zuschauer auch.
Wenn man eine Verteilung nach Ranking vornimmt (wie UWW es will) oder eine Verteilung nach Quotenplätze der Kontinente in % nach den drei WMs im entsprechenden Olympischen Zyklus könnte man auf jeden Fall viel gerechter im Sinne des Sports sich qualifizieren.

 

Aber müssten dann im olympischen Marathon nicht fast ausschließlich Ostafrikaner gegeneinander antreten?

Im Skilanglauf wären es nur Norweger und Russen, ergänzt um den ein oder anderen Schweden und Finnen.

Bin nicht sicher, dass das die Mehrheit der Zuschauer sehen will.

Aber natürlich gibt es immer Pro & Kontra in solchen Fragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es ist und bleibt Olympia! Und dort gelten zum Glück nach wie vor auch teilweise andere Gesetze.
ich finde es auch gut, dass Afrikaner, Südamerikaner etc. die Chance bekommen auf ein Ticket. Nur so kann man den jungen Sportlerinnen und Sportlern diesen großen Traum einmal bei olympischen Spielen starten zu können überhaupt noch glaubhaft verkaufen. Und so naiv das natürlich für einen Erwachsenen nach vielen Jahren der Lebenserfahrung klingt: für manche Kinder ist dieser Traum manchmal der einzige Grund solch einen Sport zu betreiben. Gerade weil man damit nunmal nicht seinen Lebensunterhalt besteiten kann.
Und olympia soll nunmal auch die Welt einen und zusammen bringen. Und deshalb ist es genau richtig meiner Meinung nach, dass auch diese eine Chance bekommen!
Und wie vorher shcon erwähnt wurde können theoretisch 10 Sportler aus der EU kommen pro Gewichtsklasse. das sind über 60 %. Ist zwar nur die Theorie aber immerhin. Ich finde die restlichen 40 Prozent darf man ruhig auf der Welt verteilen.
Ein Wenig olympische Romantik darf es meiner Meinung nach wirklich noch geben. Die Welt ist scheiße genug.

Share this post


Link to post
Share on other sites

By the way: bei den Zuschauern bin ich mir noch nicht mal so sicher, ob die es so geil finden, wenn ein Kudla und ein Belenyuk sich 6 min auf der Matte rumschieben. Wohl gemerkt bei den Zuschauern, die nichts mit Ringen am Hut haben!
Wenn dann aber mal paar schöne Punkte fallen, vielleicht auch aufgrund des Leistungsunterschieds bei den Sportlern, macht sich das beim Kampf besser und in den späteren Highlights sowieso. und bei Olympia müssen die Zuschauer aus der Nichtringerfamilie begeistert werden. Das ist der Grund wieso wir fast rausgeflogen wären. Und das macht man mit spektakulären Würfen. Und da hört die Olympiaromantik auch schon auf und das knallharte Geschäft beginnt. Und da kann ich mir schon vorstellen, dass das OK es ansehnlicher findet, wenn auf der Matte (wenn auch auf Grund des Leistungsunterschieds) mal was passiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Überstürzer:

Es ist und bleibt Olympia! Und dort gelten zum Glück nach wie vor auch teilweise andere Gesetze.
ich finde es auch gut, dass Afrikaner, Südamerikaner etc. die Chance bekommen auf ein Ticket. Nur so kann man den jungen Sportlerinnen und Sportlern diesen großen Traum einmal bei olympischen Spielen starten zu können überhaupt noch glaubhaft verkaufen. Und so naiv das natürlich für einen Erwachsenen nach vielen Jahren der Lebenserfahrung klingt: für manche Kinder ist dieser Traum manchmal der einzige Grund solch einen Sport zu betreiben. Gerade weil man damit nunmal nicht seinen Lebensunterhalt besteiten kann.
Und olympia soll nunmal auch die Welt einen und zusammen bringen. Und deshalb ist es genau richtig meiner Meinung nach, dass auch diese eine Chance bekommen!
Und wie vorher shcon erwähnt wurde können theoretisch 10 Sportler aus der EU kommen pro Gewichtsklasse. das sind über 60 %. Ist zwar nur die Theorie aber immerhin. Ich finde die restlichen 40 Prozent darf man ruhig auf der Welt verteilen.
Ein Wenig olympische Romantik darf es meiner Meinung nach wirklich noch geben. Die Welt ist scheiße genug.

So sieht es aus.

Eddie the Eagle ist Olympia!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Thüringer2016:

Im olympischen Fußballturnier treten ja auch nicht 3 brasilianische Mannschaften an...

Außerdem ist Hauptquali im Ringen immer noch die vorolympische WM, so dass hier die 6 stärksten Nationen zunächst gesetzt sind. Und das können dann theoretisch auch 6 Europäer sein, ergänzt um 2 Europäer aus dem Europa-Quali-Turnier sowie um theoretisch 2 Europäer aus dem Welt-Quali-Turnier. Somit könnten theoretisch 10 Europäer bei 16 Sportlern je Gewichtsklasse bei Olympia antreten.

Siehe 97 kg Greco: 10 Europäer qualifiziert! 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde den Vorschlag, dass ein  Gewichtsklasse an einem -tag durchgerungen werden soll,  absolut  für sehr gut. Auch über den Vorschlag nach den Semifinals das Turnier zu beenden ist diskussionswürdig. Nur so, wie es jetzt gelaufen ist, kann es  nicht weiter gehen. Ein Finaltag, bei dem sehr viele Finalisten einfach nicht mehr antreten, ist ein absolutes no Go. Wir dürfen uns nicht wundern, dass wir mit solchen Aktionen medial immer mehr ins Abseits abtriften und letztendlich sogar darüber nachgedacht wurde, Ringen  aus dem olympischen Programm ganz zu streichen. Was passiert im gr.-röm. Stil denn bei Spitzenkämpfen in der Regel tatsächlich? Beide "Spitzenathleten" mit Medaillenambitionen schieben sich hin und her und versuchen auch nicht ansatzweise eine Aktion. Noch schlimmer: Man versucht die erste Passivitätsverwarnung absichtlich zu kassieren um dann in Runde zwei den Vorteil zu haben, dass der Gegner auch eine Verwarnung bekommt. Da beide Ringer nicht ansatzweise eine Aktion machen wollen, endet dieser Kampf, wie er enden muss. Ohne Aktion und blutleer. Der Vergleich mit Kudla und Belenyuk trifft  hier den Nagel auf den Kopf. Wer will sowas überhaupt noch sehen.? Wenn wir unseren Sport noch "retten" wollen, müssen andere Regeln her.   Und ich bin auch der Meinung, dass auch die nicht so starken Ringernationen bei Olympia dabei sein müssen; auch unter dem Gesichtspunkt, dass somit zuweilen auch aktionsreiche Kämpfe zu sehen sein werden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb A-Ringer-bleibt-a-Ringer:

Was man vor allem endlich braucht, ist ein neuer Qualimodus.
Es kann nicht sein, dass man nach Amerika, Ozeanien, Afrika und Asien 6 kontinentale Plätze vergibt aber an Europa nur 2, wenn im Freistil 60% der Weltspitze und im Greco 80% der Weltspitze aus Europa kommen.
Wir brauchen endlich ein Quotensystem mit Ranking, damit auch wirklich die 16 Besten fahren, wenn es nur so wenig Tickets gibt.

Die Aufstockung auf 32 wäre eine weitere Möglichkeit, dann könnte man die Quotenplätze die jeder Kontinent bekommt anhand der Medaillen bei WMs in den letzten 4 Jahren bestimmen und entsprechend zwei Qualiturniere pro Kontinent machen. Hier macht das olympische Komitee aber nie mit, also eher unwahrscheinlich.

Wenn Du als Europäer bei der WM nicht unter den sechs Besten bist und Du bei 2 Qualiturnieren nicht zu den  vier Auserwählten gehörst, dann ist Olympia ggf auch nicht das Richtige . Klar, früher konnten mehr Ringer bei Olympia starten, das ist heute leider untersagt ,  schade

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb A-Ringer-bleibt-a-Ringer:

Was man vor allem endlich braucht, ist ein neuer Qualimodus.
Es kann nicht sein, dass man nach Amerika, Ozeanien, Afrika und Asien 6 kontinentale Plätze vergibt aber an Europa nur 2, wenn im Freistil 60% der Weltspitze und im Greco 80% der Weltspitze aus Europa kommen.
Wir brauchen endlich ein Quotensystem mit Ranking, damit auch wirklich die 16 Besten fahren, wenn es nur so wenig Tickets gibt.

Die Aufstockung auf 32 wäre eine weitere Möglichkeit, dann könnte man die Quotenplätze die jeder Kontinent bekommt anhand der Medaillen bei WMs in den letzten 4 Jahren bestimmen und entsprechend zwei Qualiturniere pro Kontinent machen. Hier macht das olympische Komitee aber nie mit, also eher unwahrscheinlich.

Wenn Du als Europäer bei der WM nicht unter den sechs Besten bist und Du bei 2 Qualiturnieren nicht zu den  vier Auserwählten gehörst, dann ist Olympia ggf auch nicht das Richtige . Klar, früher konnten mehr Ringer bei Olympia starten, das ist heute leider untersagt ,  schade

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Thüringer2016:

Aus deutscher Sicht war das letzte Qualiturnier eine Ernüchterung. Gerade, wenn man sieht, dass einige „Außenseiter“ ihre Chance nutzen konnten.

Thiele und Öhler in den entscheidenden Kämpfen ringerisch zu schwach und ein Nominierungsdesaster in 77kg Greco (egal, ob was drin gewesen wäre).

In 87kg fehlt mit dem OS 2016 Chakvedaze aus Russland ein Mitfavorit bei Olympia.

Jetzt bin ich gespannt, welches die anstehenden letzten Tests vor Olympia sein werden und wie ist dort läuft.

Wenn hier nicht noch Chancen wahrgenommen werden, sehe ich das als riesigen Nachteil gegenüber Nationen, die ihre nationalen Meisterschaften austragen konnten und viele Trainingspartner auf Augenhöhe haben (RUS, USA etc.)

 

Chekvatadze hat seit seiner schweren Knieverletzung, das war bei der WM 17 glaube ich, nie mehr zur alten Form gefunden. Schade 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×