Jump to content
Ringertreff.de

Ringen mein Sport

Mitglieder
  • Content Count

    8
  • Joined

  • Last visited

About Ringen mein Sport

  • Rank
    Vereinsmeister

Profile Information

  • Verein
    Deutschland

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Ringen mein Sport

    ASV Schorndorf 21/22

    Was ich nicht verstehe wenn es so ist dass Schorndorf so viel Geld hat um so viele gute Deutsche Ringer zu verpflichten warum man dann mit der 2. Mannschaft in der Landesliga als letzter absteigt. Hier wurden zwar öfters auch mal 2 Bundesliga Ringer eingesetzt trotzdem konnte man den Klassenerhalt in der Landesliga nicht erreichen. Dss ist eigentlich schon sehr peinlich. Normalerweise müsste man doch mit der 2. Mannschaft dann das Ziel Aufstieg haben und zwar nicht nur einmal. Mit dem Kader müsste die 2. Mannschaft dann eigentlich den Durchmarsch mindestens in die Oberliga schaffen. Dann könnte man die vielen Deutschen Top Ringer wenigstens in der 2. Mannschaft eine Perspektive geben. So bekommen sie vermutlich ein ordentliches Handgeld und ein paar wenige Bundeliga Kämpfe. Für mich ist auch unverständlich dass dies so viele junge Sportler mitmachen und nicht heiß auf mehr Kämpfe sind. Das finde ich echt bedauerlich.
  2. Ringen mein Sport

    ASV Urloffen

    Beide wechseln ja in die RL. Als N6 wären es starke Verstärkungen. Als N (EU gibts in der RL nicht) halt ordentliche ausländische Ringer.
  3. Ringen mein Sport

    ASV Urloffen

    Wenn sie seit 6 Jahren in Deutschland leben oder vor dem 14. Lebensjahr schon einen Pass in Urloffen hatten dann schon.
  4. Ringen mein Sport

    ASV Urloffen

    Was haben die Jungs für einen Status N6 oder N und in welchen Gewichtsklassen ringen sie
  5. Ringen mein Sport

    KSC Hösbach Vikings 19/20

    Bei gerhards Ringerdatenbank findet man alles
  6. Ringen mein Sport

    Finale: Mainz - Schorndorf

    Ich war heute beim Finale vor Ort. Ich denke wir haben ein gutes Finale gesehen. Schade das Schorndorf im letzen Kampf einen Jugendlichen einsgesetzt hat der "im Augenblick" nur Landesliga Niveau hat. Vllt wird er noch besser, aber dieses Jahr hatte er noch nicht das Nveau bei einem Finalkampf um die DMM eingesetzt zu werden. Siehe Ergebisse LL WTB. Das ist eines DMM Finals nicht würdig!!! Trotz allem waren es insgesamt spannende und gute Kämpfe. Nach dem 61 fr Kampf war eigentlich für Mainz alles gelaufen. So dachte jedenfalls ich. Ich war mir sicher, Schorndorf ist Deutscher Mannschaftsmeister. Dann haben aber Dudarov und Senisorov mega Leistungen abgeliefert. Auch der 80 kg Greco Yilmaz hat eine sehr starke Vorstellung geboten. Vor allem der 71 fr Kampf war für einen Ringerfan eine Augenweide. Von beiden Seiten eine sensationelle Leistung. Mit unbändigem Willen hat Semisorov die 1 zum 5:4 Sieg geholt. Auch die Wertung zum 3:4 war eine mega Aktion. Keine Ahnung was da Ustaev falsch gemacht hat. Ich glaube nichts. Einfach ein geiler Kampf. Sehr großes Kompliment an beide Ringer. Das war das Eintrittsgeld wert. Dass der 61er von Mainz eine schwache Leistung abgeliefert hat ist unumstritten, dass er enttäuscht war ist auch durchaus nachvollziehbar. Trotz allem muss man sich beherrschen und das Ergebnis von den Schiedsrichtern akzeptieren. Diese haben da nichts falsch gemacht . Er selbst war für das schwache Ergebnis verantwortlich. Seinem Gegner hat er zumindest fair gratuliert. Das war gut. Jedoch hat er sich ggüb dem Kampfrichter, wo für seine enttäuschende Leistung nichts dafür kann, nicht fair verhalten. Das war schlecht. Das Schorndorf jedoch protest einlegt und auf ein 4:0 hofft, ist für mich unverständlich und gar peinlich. Nun zum 75 kg fr Kampf, dass wenn im letzten Kampf die Meisterschaft gesichert wird, ist es denke ich mal normal, dass die Matte gestürmt wird. Dafür habe ich auch vollstens Verständnis. Aber wenn das Kuramagomedov gg einen Jugendlichen ist, dann war das Ergebnis eigentlich jedem von vornherein klar. Da war die Aktion nicht ganz nachvollziehbar. Auch jedem Mainzer sollte das klar gewesen sein. Die Meisterschaft wurde schon davor gesichert. Die Schorndorfer Fans haben dass noch nicht gewusst, ich denke das ist auch nachvollziehbar da sicherlich einige vor Ort waren die das erste mal einen Mannschaftskampf gesehen haben. Ich denke, dass ca 400 erfahrene Fans vor Ort waren. Weitere 400 (aus Schorndorf) die das erste mal einen Ringkampf geschaut haben, dann noch ca 100 Fans aus Mainz. Der Rest waren Ringerinnteressierte aus ganz Deutschland, die mit keinem Verein etwas am Hut haben, wie ich. Wie gesagt ich habe Verständnis für das Matte stürmen beim Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft. Das man hier jedoch einen Jugendlichen unter sich begräbt fand ich nicht gut. Sehr gut hat sich hier Schorndorf verhalten. Hut ab, ich muss sagen das hätte mich gestört und ich hätte vermutlich anders reagiert. Ok abgehakt, es hieß (durchsage am Mikro) Matte räumen. ...Die Mainzer hatten bestimmt kein Problem damit, denn sie waren Deutscher Mannschaftsmeister... dem zu Folge verließen sie auch die Matte. Vllt hab ich dann nicht alles gesehen. Aber besonders ist mir ein Ordner aufgefallen (stabil gebaut mit Basecap). Dieser hat mehrfach auf Mainzer Fans oder Ringer eingeschlagen. Das geht gar nicht. Selbst als die Situation 2x beruhigt war ist der Ordner weiter auf Mainzer Fans und Ringer zugegangen und hat weiterhin Streit gesucht. Ich hoffe der DRB hat diesbezüglich Videos und kann hier eine Strafe gg diese Person erheben. Die Schorndorfer Ringer und Trainer kann man hier ausnehmen, ich habe von dieser Seite keine Provokationen erkennen können. Jedenfalls kann man so einen Ordner kein 2. mal einsetzen. Die Siegerehrung war natürlich ein Debakal. Auch wenn die Schorndorfer ausrichter waren (Veranstalter der DRB) und nicht als Sieger hervorging sollte man nicht sofort die Matte abbauen. Ich denke der Sieger sowie der Vizemeister haben es verdient angemessen geehrt zu werden. Dies war jedenfalls für keines der Teams der Fall. Trotz allem denke ich das Mainz das verkraften kann und hoffentlich noch schön feiert. Für mich hat der klare Außenseiter gewonnen und wieder wurde ich schlauer, dass erst am Ende einer Schlacht abgerechnet wird. Denn nach dem 61 fr Kampf war die Meisterschaft für mich schon entschieden. Ich denke trotz den Vorfällen war es Werbung für den Ringkampfsport in Deutschland. So wie zu Kampfbeginn der Veranstaltung, als alle zusammen gestanden sind und ein nettes Foto für die Opfer der Katastrophe in der Türkei und Syrien gemacht haben, so hätte es auch am Ende sein sollen, aber dies bleibt leider eine Wunschvorstellung.
  7. Ringen mein Sport

    U 20 WM

    Sehr guter Beitrag Ringerpuppe, dem gibt es nicht viel hinzuzufügen. Geld kann kein Argument sein. Landesverbände, Heimatvereine, Eltern (wenn finanziell möglich) würden eine Teilnahme sicherlich unterstützen. Sehr traurig das ganze... Auch 5 Grecos, soviel sind es glaub ich, sind zu wenig. Jeder deutsche Meister wo keine Eintagsfliege ist hätte eine Chance verdient.
  8. Ringen mein Sport

    U20 WM in Sofia 2022

    Ich kann verstehen dass es an den Kosten scheitert. Jedoch wäre es doch sehr fair, wenn es in diesem Fall, ob bei einer WM oder EM dem Verein angeboten wird es selbst zu finanzieren. Dies geschieht leider nicht. Wenn man dies machen würde könnte ein Teil vom Landesverband und ein Teil vom Heimatverein oder sogar möglicherweise privat finanziert werden. Ich glaube das wäre es vielen kleinen Heimatvereinen, dem Landesverband und den Eltern wert. Schade dass es den Sportlern nicht angeboten wird. Sonst hätten wir vllt in jeder Gewichtsklasse die aktuelle Nr. 1 am Start. Nicht jeder unserer aktiven Sportler war schon im Juniorenbereich die Nr. 1. Eine EM oder WM zu ringen ist doch für jeden Deutschen Meister ein Erlebnis und Motivation für die nächsten Jahre...

×