Jump to content
Ringertreff.de
Verein

Saison 2020/2021

Recommended Posts

Halbwissen und vielen Mutmaßungen, das passt auch gut zu den Forumbeiträgen :rolleyes:

 

Bundesligasaison 2020

Leider mussten wir in den vergangenen Tagen feststellen, dass die öffentliche und halböffentliche Diskussion über eine mögliche Durchführung der Bundesligasaison 2020 zu einem großen Teil auf Halbwissen und vielen Mutmaßungen beruht. Deshalb ist es uns wichtig unsere Sichtweise der Dinge auch klar und öffentlich kund zu tun.

Bei einer Videokonferenz, die allen Bundesligavereinen zur Teilnahme offen stand und an der auch nahezu alle Bundesligisten teilgenommen haben wurden die größten Problemfelder mit Blick auf die aktuellen Erkenntnisse und Entwicklungen des Pandemiegeschehens ausführlich thematisiert. Dabei hat man sich auf die kurz daraufhin verteilte Beschlussvorlage, in der jeder Verein die Möglichkeit hat seine Teilnahme individuell abzuwägen und dann auch verbindlich zu erklären, verständigt.

In dieser Beschlussvorlage gibt es u.a. einige Vorgaben, die zum Einen vorsehen das ein unsanktioniertes Pausieren in der Saison 2020 möglich ist und zum Anderen sind zwei Abstimmungsmöglichkeiten zur Rückerstattung/Gutschrift von Gebühren zur Auswahl gestellt. Deshalb ist es sehr verwunderlich, wenn über Sanktionen seitens des Spitzenverbandes für Vereine die nicht an der Bundesliga 2020 teilnehmen diskutiert wird oder auch gefordert wird man müsse die Gebühren einbeziehen. Alleine diesen exemplarisch aufgeführten Aspekten wurde bereits in den verbindlichen Vorgaben der Beschlussvorlage Rechnung getragen.

Als Spitzenverband ist es uns wichtig, dass jeder Verein im Sinne unseres Sportes vor seiner Entscheidung zur Teilnahme an der Bundesliga 2020 den Schulterschluss und den Kontakt zu seiner zuständigen Verwaltungsbehörde sucht und Gespräche zur möglichen Durchführung von Mannschaftskämpfen im Oktober führt. Auf dieser Basis soll dann jeder Verein seine individuelle und unbeeinflusste Entscheidung zur Teilnahme treffen.

Weiterhin wurde auch ausführlich über ein Rahmenhygienekonzept für die Bundesliga gesprochen und diskutiert. Dabei ist man auch überein gekommen, dass ein solches erst frühestens 6 Wochen vor Beginn einer möglichen Saison erstellt werden kann. Als Beispiel wurde dabei u.a. die Fußball-Bundesliga angeführt, deren Konzept in einer zeitlich deutlich kürzeren Spanne vor Austragung der ersten Spiele erstellt wurde.

Auch der DRB würde einen langfristigeren Planungsvorlauf bevorzugen. Allerdings vermag unter den aktuellen Voraussetzungen weder die Politik noch die Sportwelt zu sagen welche Vorgaben es im September in Bezug auf unseren geliebten Sport geben wird. Gerade mit Blick auf die aktuell im wöchentlichen Rhythmus erfolgenden Lockerungen müssen wir uns als Ringerinnen und Ringer alle Möglichkeiten für unseren Sport offen halten und dürfen nicht den Fehler begehen zu früh die Segel zu streichen.

Selbstverständlich wird der DRB die autonome und sicherlich ausreichend abgewägte Entscheidung der Bundesligisten, wie zugesichert, respektieren. Eine individuelle Entscheidung der Vereine ohne Einflussnahme von Dritten ist uns in diesem Zusammenhang aber überaus wichtig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

In diesem Punkt hat der DRB gute Arbeit geleistet und den Vereinen die Handlungsoptionen aufgezeigt.

Um die regionalen Beschränkungen, das Hygieneschutzkonzept und den angemessenen Umgang damit (vermutlich ein sehr hoher administrativer Aufwand) müssen sich die Vereine kümmern und eine entsprechende Entscheidung treffen.

Selbst wenn weitere Lockerungen kommen ist mit einem deutlich geringeren Zuschauerzuspruch zu rechnen. Hinzu kommen fehlende Werbeeinnahmen, geringere Getränkeumsätze und fehlende Ringer aufgrund der nunmehr angesetzten WM und EM im letzten Quartal.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Ringen xxl:

In diesem Punkt hat der DRB gute Arbeit geleistet und den Vereinen die Handlungsoptionen aufgezeigt.

Um die regionalen Beschränkungen, das Hygieneschutzkonzept und den angemessenen Umgang damit (vermutlich ein sehr hoher administrativer Aufwand) müssen sich die Vereine kümmern und eine entsprechende Entscheidung treffen.

Selbst wenn weitere Lockerungen kommen ist mit einem deutlich geringeren Zuschauerzuspruch zu rechnen. Hinzu kommen fehlende Werbeeinnahmen, geringere Getränkeumsätze und fehlende Ringer aufgrund der nunmehr angesetzten WM und EM im letzten Quartal.

Natürlich ist es ein höherer Aufwand, aber das ist es in diesen Zeiten für alle, auch ausserhalb des Sports!
Klar gibt es von allem weniger, aber einfach zu sagen ich ringe diese Saison nicht, sollen sich doch andere um den Sport kümmern, wir machen mal eine Pause, weil wir zu faul sind Trennräume in der Halle einzurichten und drei Desinfektionsspender, ist definitiv der falsche Weg.

Die Vereine die in den lezten Jahren nachhaltig gearbeitet haben, die stemmen auch diese Situation!

Von Vereinen wie Adelhausen, habe ich auch nichts anderes erwartet...

Share this post


Link to post
Share on other sites

die welt geht nicht unter, wenn eine runde ausgesetzt wird...

natürlich will der drb um jeden preis eine saison durchziehen um die löcher im eigenen budget zu stopfen... kohle kassieren und sich schön da raus halten... in worst case bleiben die vereine allein im stich gelassen...  Lehrian hat da mit seinen fragen und argumenten vollkommen recht..

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb pehlivan:

die welt geht nicht unter, wenn eine runde ausgesetzt wird...

natürlich will der drb um jeden preis eine saison durchziehen um die löcher im eigenen budget zu stopfen... kohle kassieren und sich schön da raus halten... in worst case bleiben die vereine allein im stich gelassen...  Lehrian hat da mit seinen fragen und argumenten vollkommen recht..

Ist doch Geschwätz, es versucht jeder Verband seinen Sport spätestens ab Oktober durchzuführen. Welche Sportart hat ihre höchsten Ligen für das ganze Jahr abgesagt?

Du siehst ja welche Vereine bereit sind, an den Start zu gehen, die die einen gute Jugendarbeit haben und solide geführt sind. Wie auch immer, entweder im Liga oder Turniermodus.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb pehlivan:

die welt geht nicht unter, wenn eine runde ausgesetzt wird...

natürlich will der drb um jeden preis eine saison durchziehen um die löcher im eigenen budget zu stopfen... kohle kassieren und sich schön da raus halten... in worst case bleiben die vereine allein im stich gelassen...  Lehrian hat da mit seinen fragen und argumenten vollkommen recht..

Hier geht es in Ersterlinie mal nicht um Kohle kassieren - ist doch Schwachsinn!

Es geht darum, gemeinsam ein Konzept zu entwickeln (was ja auch geschieht) und mit dem geringsten Risiko eine Runde, wie auch immer durchzuführen. Es gab und wird immer ein Risiko einer Ansteckung geben, da gibt es viele Möglichkeiten ausser Corona.

Man sieht ja welche Mannschaften diesen Weg mitgehen und welche nicht!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Frankheim:

Ist doch Geschwätz, es versucht jeder Verband seinen Sport spätestens ab Oktober durchzuführen. Welche Sportart hat ihre höchsten Ligen für das ganze Jahr abgesagt?

Du siehst ja welche Vereine bereit sind, an den Start zu gehen, die die einen gute Jugendarbeit haben und solide geführt sind. Wie auch immer, entweder im Liga oder Turniermodus.

 

 

Junge du widersprichst dir.

Im ersten beitrag schreibst du..Es war dir klar das adelhausen absagt...

Im zweiten Beitrag schreibst du Vereine mit einer guten Jugendarbeit stemmen das.

Adelhausen hat mit die beste und vllt. Sogar grösste Jugendabteilung in Deutschland, mit über 50 aktiven Kindern. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

....dazu eine Oberliga und eine bezirksligamannschaft .

Und wie viele Vereine der ersten Liga haben 3 eigengewächse in der Mannschaft die nicht nur als lückenbüsser eingesetzt werden?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Otto:

....dazu eine Oberliga und eine bezirksligamannschaft .

Und wie viele Vereine der ersten Liga haben 3 eigengewächse in der Mannschaft die nicht nur als lückenbüsser eingesetzt werden?

OK, du willst also behaupten, dass Adelhausen dieses Jahr eine Bundesliga und Oberligamannschaft auf die Matte bekommt, da mit Sicherheit die Kaderathleten keine Freigabe bekommen. Du findest auch gut, daß Ringer unterschrieben haben, aber kein Wechsel eingeleitet wurde. Dies findet erst statt, wenn es finanziell möglich ist, so wurde es jedenfalls kommuniziert. Kannst mich gerne korrigieren, wenn ich falsch liege. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Otto:

Junge du widersprichst dir.

Im ersten beitrag schreibst du..Es war dir klar das adelhausen absagt...

Im zweiten Beitrag schreibst du Vereine mit einer guten Jugendarbeit stemmen das.

Adelhausen hat mit die beste und vllt. Sogar grösste Jugendabteilung in Deutschland, mit über 50 aktiven Kindern. 

 

Adelhausen war mir aus anderen Gründen klar, dass sie nicht teilnehmen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×