Jump to content
Ringertreff.de

Ehemaliger Ringer

Mitglieder
  • Content Count

    101
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Ehemaliger Ringer last won the day on September 26 2018

Ehemaliger Ringer had the most liked content!

About Ehemaliger Ringer

  • Rank
    Deutscher Meister

Profile Information

  • Verein
    KSV

Recent Profile Visitors

716 profile views
  1. Ehemaliger Ringer

    ASV Nendingen 2015/16

    Sehr guter Zeitungsartikel zur gestrigen Gerichtsverhandlung im Netz gefunden. https://www.badische-zeitung.de/ringen-5/freispruch-fuer-alle Und zugehörig auch der Kommentar aus der Badischen Zeitung. Ich denke da kann man sicherlich viel auch zwischen den Zeilen lesen https://www.badische-zeitung.de/ringen-5/kommentar-kuenftig-besser-ermitteln Anti-Doping-Gesetz KOMMENTAR: Künftig besser ermitteln Von Georg Gulde Do, 17. Oktober 2019 Kommentare Vorlesen Ein Anti-Doping-Gesetz ist das Allheilmittel für einen sauberen Sport. Wer diese Ansicht vertrat, als in Deutschland im Dezember 2015 das entsprechende Gesetz in Kraft trat, muss eins erkennen: Das Schwert ist nur dann scharf, wenn Sportler beziehungsweise Funktionäre auf frischer Tat ertappt oder Kronzeugenregelungen in Anspruch genommen werden. Beides war bei den drei Doping-Prozessen, die 2019 im Zusammenhang mit dem Ringer-Verein ASV Nendingen vor dem Amtsgericht Tuttlingen verhandelt wurden, nicht der Fall. Es wurden Indizienprozesse mit mühsamer und schwieriger Beweisführung. Da es sich beim Ringen in Deutschland um eine Randsportart handelt, war zudem der öffentliche Druck nicht groß. Wäre er das gewesen, hätten zwischen den Ermittlungen und den Prozessen nicht mehr als dreieinhalb Jahre liegen können – bei allem Wohlwollen für die überlastete Justiz. Diese Zeitspanne war für Angeklagte und Zeugen groß genug, um nicht ganz unglaubwürdig auf Erinnerungslücken hinzuweisen. Gezeigt haben die Doping-Prozesse zudem, wie schwierig es ist, Systeme auszuhebeln, die zusammenhalten. Dass die freigesprochenen Angeklagten alle Injektionen und Infusionen nur für die Gesundung der Sportler eingesetzt haben, darf wegen der großen Mengen bezweifelt werden. Wäre dem so, hätten sie bei Ex-Meister Nendingen ein ziemlich krankes Team gehabt.
  2. Ehemaliger Ringer

    Militär WM - Wuhan (CHN) - 21.-24.10.2019

    ich würde auch Florian Neumaier einmal eine Medaille gönnen
  3. Ehemaliger Ringer

    Regionalliga 2019

    Tennenbronn hat nach den Ergebnissen die ich kenne, und die Sportler welche ich schon gesehen habe, eine wirklich junge, tolle und auch gute und homogene Mannschaft. Aber ich glaube auch, dass die Einzelpaarungen nicht passen, und Viernheim individuell jeweils nochmal einen kleinen Tick stärker ist, als Tennenbronn.
  4. Ehemaliger Ringer

    Regionalliga 2019

    Wenn sich keiner traut, dann Tippe ich mal noch Tennenbronn gegen Viernheim. Aber das wird nach meiner Einschätzung sehr deutlich. 57kg: Schetterer gegen Lehr 0:4 61kg: Moosmann gegen Hilkert 0:3 66kg: Brenn gegen Shyukriev 0:3 71kg: Brenn gegen Hilkert 0:2 75kg: Moosmann oder Lehmann gegen Schmidt 0:3 75kg: Reiner gegen Scheuer 1:0 80kg: Nagel gegen Schmidt 0:2 86kg: Schondelmaier gegen Scheuer 0:1 98kg: Geshev gegen Azimzada 0:2 130kg: Kumchev gegen Hutuleac 0:2 Ergebnis: 1:22 Für erster gegen zweiter in der Tabelle doch sehr deutlich
  5. Ehemaliger Ringer

    Doppelstarter DRB und DRL

    Ich würde den Sportler nicht mehr einsetzten, egal wie es ist. Wer sagt, dass er nicht am Ende der Saison nochmal in der DRL startet, und dann sind wieder all seine bisherigen Punkte fürs Team weg. Und das Geld ist auch weg, geschweige den was das Vertrauen in die Aussagen des Sportlers und was den Team-Zusammenhalt betrifft. Stimmung dahin, Vertrauen gebrochen, Sorry. Aber das macht man einfach nicht, und schon gar nicht wissentlich! Aber das hatten wir ja schon.
  6. Ehemaliger Ringer

    Doppelstarter DRB und DRL

    Für mich ist das alles einfach auch ein moralisches Thema. Ja man trainiert, und ja der Ertrag ist im Vergleich zu anderen Sportarten wirklich viel zu gering. Aber dennoch, heute trage ich das Trikot vom Verein A, und morgen vom Team B. Heute feiere ich mit meinem Verein A, und morgen bejuble ich mein Team B. Ein bisschen ist das eben das Image einer "Wanderhu..e", Sorry. Das passt für mich einfach nicht zu meinem Empfinden von Loyalität zu einem Verein. Ein Wechsel von Saison zu Saison ist schon ein abklatsch, aber in einer Saison von einem Verein zum anderen, das geht für mich einfach nicht. Egal !! Was macht nun ein betroffener Verein, zum Beispiel in der RL der AV-Sulgen? Wenn die Kämpfe sowieso immer nachfolgend gestrichen werden, würde ich nicht auch noch Geld in diesen Sportler investieren. Wofür? Egal wie die Saisonziele sind, und egal was das am Ende vielleicht für die Platzierung in der Tabelle bedeutet, ich würde das meinen Fans und meiner Vereinskasse nicht mehr weiter zumuten wollen.
  7. Ehemaliger Ringer

    ASV Nendingen 2015/16

    Altes Thema, aber wohl noch nicht Vorbei !! Nach dem Peter Öhler ja wohl nach langer Prozesszeit freigesprochen wurde, soll nun am Amtsgericht in Tuttlingen das Thema mit der medizinische Abteilung, und der sportlichen Leitung (Trainer) als Angeklagte weiter verhandelt werden, Stimmt das?? Ich habe erfahren, dass nächste Woche wohl Gerichtstermine hierzu anstehen sollen, und wenn das stimmt ist es dazu verdammt ruhig. Ist meine Information gänzlich falsch, oder eventuell doch richtig? Und wenn ja, wie wird dann das mit diesem endlosen Thema ASV Nendingen und die Dopingvorfälle aus dem BL Halbfinale zu Ende gehen?
  8. Ehemaliger Ringer

    Regionalliga 2019

    Kennt jemand Mittlerweile ein Ergebnis bzgl. Doppelstart in DRL und DRB zur Personalie Lupu vom AV Sulgen? Oder gibt es überhaupt schon eine mögliche Entscheidung? Hab in der Presse gelesen, dass es wohl ein Zusammentreffen der Entscheidungsträger gegeben hat.
  9. Ehemaliger Ringer

    DRL Deutsche-Ringer-Liga 2018/2019

    Hat den Lupu jetzt schon zwei mal in der DRL gerungen? Habe ich das richtig gesehen? Den er hat ja auch wieder in der RL BW gerungen.
  10. Ehemaliger Ringer

    Regionalliga 2019

    Thesen zur Englischen Woche: Zum Thema Lupu und Doppelstart in den jeweiligen Liegen, da ist einfach nochmal die Loyalität ein großer Aufhänger. Mich stört einfach die "Geldgier" der einzelnen Sportler an dieser Stelle immens, denn Sie wissen um die Brisanz in dieser Angelegenheit bestens Bescheid. Schade für die unnötige Unruhe beim AV Sulgen. Der TUS Adelhausen wird wohl so den Gang in die LO antreten müssen, was für mich aber nicht schlimm wäre. Ein Neuaufbau mit jungen Sportlern ist auch in der OL Südbaden bestens gegeben. Viernheim ist die Mannschaft der Liga. Da wird auch beim "Spitzenkampf" am Wochenende gegen Tennenbronn nichts neues entstehen. Viernheim ist zu stark für alle. Tennenbronn in Weitenau-Wieslet, was für ein Ergebnis. Hätte sicherlich so auch keiner Erwartet. Tennenbronn trotz vieler Junger wohl sehr ausgeglichen und auch stark. Aber gegen Viernheim dennoch Chancenlos. Hofstetten, Rheinfelden, Schriesheim, Ladenburg und auch Baienfurt sind die Mannschaften im Mittelfeld. Die können außer Viernheim auch mal jeden Schlagen, aber es gilt die Weisheit von auch schon vor der Saison: Die Liga ist sehr stark und extrem Ausgeglichen! Da musst Du jede Woche 100 % bringen. Meister wird Viernheim, und Absteiger könnten sein: Adelhausen, und ???
  11. Ehemaliger Ringer

    Regionalliga 2019

    Ich finde das Verhalten von Lupu fraglich. Welche Loyalität hat er zum AV Sulgen? Das sieht leider alles sehr nach Geldgier aus, Sorry. Mittwoch noch im Trikot des AVS, und Tags darauf im Trikot des ASV. Das hat nichts mehr mit Identifikation und Loyalität zu tun, leider. Auch Wenn's weh tut, aber ich würde als AV Sulgen auf Lupu verzichten. Geldgier nicht noch weiter auf Kosten eines Vereins zu unterstützen nennt man dann sowas.
  12. Ehemaliger Ringer

    Regionalliga 2019

    Viel spannender ist es doch zum Beispiel in Hofstetten gegen Sulgen. Nach dem Pressebereicht hat sich Pascal Koch vom AV Sulgen ja im Kampf gegen Tennenbronn verletzt. Aber wie schwer? Kann er wieder ringen, oder fällt Koch aus? Das hat für den AV Sulgen sicherlich eine große Bedeutung.
  13. Ehemaliger Ringer

    Regionalliga 2019

    Wenn Berki in die zweite Mannschaft geht, wer soll dann in der ersten Ringen? TUS 1 ringt am gleichen tag das Derby in Freiburg. Da glaube ich eher nicht, dass Berki in die zweite geht. Warum auch? Knapp wird es immer, und so wie man für mich wissentlich die ersten Kämpfe nun am grünen Tisch im Nachgang verloren hat, glaube ich eigentlich nicht, dass man über die weitere Saison nochmals versucht, irgendwelche Kopfstände durchzuführen. Ich glaube an: Urbanavicius, Schmidt oder Naumann, Kuder, Ulu, Zavarin, usw. Also viele Junge TUS Sportler
  14. Ehemaliger Ringer

    Oberliga Württemberg 2019

    Ja die RL BW ist wirklich richtig stark geworden. Für Aichhalden sind die Derbys gegen Sulgen, Tennenbronn und Hofstetten maximal Lukrativ. Sofern diese Mannschaften in der RL drin bleiben.
  15. Ehemaliger Ringer

    Regionalliga 2019

    Könnte vieles so passen, aber: 57kg passt, 61kg passt, 66kg Freistil wird knapper, aber Sieger sollte passen. 71kg gr.röm glaube ich an einen Sieg von Moosmann. Der junge Brenn hat wirklich gute Ergebnisse, aber gegen Moosmann wird es wohl nicht reichen. 75kg Freistil und gr.röm sollte passen. 86kg gr.röm. glaube ich auch an einen Sieg von Bayer, da er unberechenbar ist, und Schondelmaier seine Ergebnisse noch nicht gut sind. 98kg freisti glaube ich auch an einen Sieg von Koch, da Geshev bissher auch noch keine wirklich guten Ergebnisse hat. 130kg sollte passen. Und schon reicht es locker für Sulgen zum ersten Sieg.

×