Jump to content
Ringertreff.de

darknight

Mitglieder
  • Content Count

    15,341
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    260

darknight last won the day on October 9

darknight had the most liked content!

About darknight

  • Rank
    Olympiasieger

Profile Information

  • Gender
    Not Telling
  • Verein
    Ringertreff

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. darknight

    Saison 2020/2021

    Saison 20/21 bezieht sich ja nicht nur auf Liga 1
  2. darknight

    Saison 2020/2021

    Mannschaftsrunde wird bis zum 15. November ausgesetzt / Information des geschäftsführenden Präsidiums zur aktuellen Lage https://ringen-wrv.de/2020/10/19/mannschaftsrunde-wird-bis-zum-15-november-auszusetzen-information-des-geschaeftsfuehrenden-praesidiums-zur-aktuellen-lage/
  3. darknight

    Saison 2020/2021

    Dann halt am 19. Wenn die Wm überhaupt stattfindet.
  4. darknight

    Saison 2020/2021

    Erwarte das sie weiterläuft die Liga solange wie im Nordwesten noch mind 4 Vereine starten. Solange kann man sie noch laufen lassen. Sollte vielleicht die 2 Saarländischen aufhören wollen sollte man Vielleicht die 3 restlichen Reillingen / Köllerbach / Urloffen trotzdem Ringen lassen. Erwarte nicht das Köllerbach, Reilingen und Urloffen aufhören will. Es ist dieses Jahr einfacher als sonst Meister zu werden. Allein im Finale endscheidet wer seine Deutsche überhaupt da hat.Von den Ausländern die die Nr 1 sind mal ganz abgesehen da der Hinfinalkampf 8 Tage vor EM Start und der Rückkampf 1 Tag vorm Em Start ist.Bin gespannt wie es da der Bundestrainier macht und seine Sportler erst Sonntags noch schnell einfliegen lässt zur EM .Bis auf die die Montags gleich starten müssen. Und wie fit die Ringer sind nach den 2 Vorbereitungs Wochen für die Em. Die Bundesliga sollte noch eine Woche nach dem 5 Dez ( letzter Kampftag ) den Sam 12 Dez ( Viertelfinale Hinkampf ) kämpfen lassen um eine Woche zu Gewinnen.
  5. darknight

    Bro Wrestling TV

    Bundeliga Kampftag 3 Review Unter anderem auch mit Interviews mit Michael Schneider ASV Urloffen e.V. und Florian Geiger Deutscher Ringer Bund. https://m.twitch.tv/videos/774392822
  6. darknight

    Saison 2020/2021

    Der WRV sagt die Saison nicht ab setzt aber aus bis 15.11.2020.
  7. darknight

    Bro Wrestling TV

    Was für eine Woche, was ein Kampftag! Eine Menge auf und ab hatte die letzte Woche für alle Ringsportfans . Wir arbeiten mit euch zusammen nochmal alles auf uns sehen uns folgende Themen an: • Review 3.Kampftag mit dem Derby zwischen Hösbach und den Warriors, dem ersten Kampf für Alemannia Nackenheim und dem Kracher zwischen Burghausen und den Grizzlys • Hintergrundcheck zur Absage von drei Kämpfen in der Süd-West Gruppe • die Absagen der unteren Ligen • Fragen zur laufenden Saison, dem Punktesystem, dem weitern Verlauf der Saison und natürlich zu dem anstehenden Treffen der Bundesligisten und des DRB am Dienstag Schaltet auf jeden Fall um 19:00 Uhr ein. Zu gewinnen gibt es heute natürlich auch wieder geile @wow_worldofwrestling Artikel und das sogar zweimal! #browrestlingtv #bwt #ringen #wrestling #wrestlingteam #wrestlingislife #wrestlingdream #wrestlingnews #bundesliga #review #instalike #likeforlike #wrestlingfamily #tagsforlikes #follow4follow #amazing #instamood #instagram #photography #photooftheday #beautiful #happy #like4like #followme #picoftheday #follow #instadaily #repost #instagood
  8. darknight

    Mainz 88 gg. Alemania Nackenheim

    Dafür aber L.Günther als -2 reinstellen. Sogar mit Übergewicht falls er keine 61 mehr hätte.
  9. darknight

    3. KT Burghausen-Nürnberg

    Nur das einem weiteren Verein das Abgelehnt wurde.
  10. darknight

    3. KT Burghausen-Nürnberg

    Knapp an Sensation vorbeigeschlittert Am Ende war es richtig knapp: Die Johannis Grizzlys haben dem Favoriten und Triple-Gewinner SV Wacker Burghausen an den Rand einer Niederlage gebracht. Die Nürnberger verloren bei den Ostbayern knapp mit 11:13. „Ich würde schon sagen, dass Burghausen diesmal mit einem blauen Auge davongekommen ist“, bilanziert Sportdirektor Mario Besold den starken Auftritt der Grizzlys an der Salzach. Dabei sah es zur Pause nicht danach aus, dass die Grizzlys hier für eine Überraschung hätten sorgen können. Der kasachische Neuzugang Yelaman Kadyrseit führte im leichtesten Limit gegen Givi Davidovi zur Pause mit 6:0, ehe der Italiener in den Diensten der Burghausen zwischenzeitlich ausglich. Doch der Legionär der Grizzlys konnte wenige Sekunden vor Schluss noch mit 12:6 den Kampf für sich entscheiden. Es blieb der einzige Sieg im ersten Durchgang. Im Schwergewicht gab Erkan Celik alles gegen Nikoloz Kakhelashvili, doch der Nürnberger wurde vorzeitig ausgepunktet. Eng ging es dagegen im Limit bis 61 Kilo der Griechisch-Römisch-Spezialisten zwischen Jacopo Sandron und dem Burghauser Fabian Schmitt zu. Am Ende musste sich der Italiener mit 1:5 geschlagen geben. Nach seinen beiden Einzelsiegen gegen Schorndorf und Kleinostheim fand Johannes Mayer diesmal gegen Erik Thiele seinen Meister. Der amtierende deutsche Vizemeister von 2019 verlor im Halbschwergewicht mit 2:8-Wertungspunkten. Keine Chance hatte Stoyan Iliev in der Gewichtsklasse bis 66 Kilo im Freistil. Für den Nürnberger war der ungarische Meister und Bronzemedaillengewinner der WM von 2019, Iszmail Muszukajev, dann doch eine Nummer zu groß. Noch vor dem Pausengong war die Niederlage besiegelt. Nürnberg lag zur Halbzeit damit mit 2:12 zurück. Cheftrainer Matthias Baumeister: „Ich war überzeugt und wusste, dass wir in der zweiten Hälfte noch weitere Siege einfahren werden.“ Er durfte Recht behalten, obwohl der erste Kampf nach Wiederanpfiff denkbar knapp an den Gastgeber ging. Im Limit bis 86 Kilo der Griechisch-Römischen-Spezialisten schlitterte Grizzly-Neuzugang Arian Güney knapp an einem Sieg vorbei. Gegen Roland Schwarz hieß es nach sechs Minuten Kampfzeit zwar 2:2, doch weil der Burghauser im ersten Durchgang die höhere Wertung erzielte, wanderte ein Mannschaftspunkt auf das Konto der Ostbayern. Im Limit bis 71 Kilogramm stand Deniz Menekse Andreas Maier gegenüber. Erst mit der letzten Aktion beim Schlussgong rettete der Nürnberger einen Mannschaftspunkt beim knappen 7:5-Sieg. Eine klare Angelegenheit war das Duell zwischen Neuzugang Andreas Walter und dem Ex-Grizzly Eduard Tatarinov. Mit 7:0-Wertungspunkten gewann Walter den Kampf bis 80 Kilo im Freistil. Vor den beiden finalen Kämpfen im Weltergewicht lagen die Gäste damit mit 5:13 zurück. Seine Premiere bis 75 Kilo feierte Tim Müller. Der Freistilspezialist und Gastringer zerlegte buchstäblich Ergün Aydin vor Ablauf der sechsminütigen Kampfzeit nach Punkten. „Das war eine Megaleistung von ihm. Er ist mental fit und war heiß auf den Kampf. Wir haben mit ihm einen echten Glücksgriff gezogen“, so Baumeister. Ebenfalls einen Einstand nach Maß feierte der Ungar Istvan Levai (75 kg/Griechisch-Römisch), der Idris Ibaev mit 5:0-Wertungspunkten auf Distanz hielt. „Leider haben wir für den großen Erfolg dann doch einige Punkte liegenlassen“, bedauert Mario Besold und verweist auf die Duelle von Andreas Walter und Deniz Menekse. „Da wäre im Nachhinein betrachtet mehr möglich gewesen.“ Man habe ganz nahe an einem Unentschieden, wenn sogar einem Sieg gekratzt, ergänzt Matthias Baumeister. „Wir haben einen richtig guten Kampf gezeigt, auch wenn einige Kampfrichterentscheidungen nicht ganz konform waren“, so die Kritik des Cheftrainers in Richtung des Mattenleiters. Eine Erkenntnis hat Din Noth nach dem Kampf dennoch gewonnen: „Spätestens in der Rückrunde oder in der nächsten Saison ist Burghausen fällig. Wir wissen nun, dass sie schlagbar sind“, ist der Präsident davon überzeugt, mit dem Kampf viele Pluspunkte in Ringerdeutschland gesammelt zu haben.
  11. darknight

    3. KT Burghausen-Nürnberg

    Wegen der Beschimpfungen von Maasch an den Schiri wahrscheinlich. War halt unpracktisch das vor der Cam zu machen.
  12. darknight

    Mainz 88 gg. Alemania Nackenheim

    57 fr -2 - Bujashvili 5 61 gr Azizli 5 - Petravicius 7 66 fr Marwane 5 - Shahbazyan -2 71 gr Ginc 3 - Kristupas 5 / Ersetic 1 75 gr Kudrenets 1 - Gürler 1 75 fr Wickel 2 - Shahbazyan -2 80 fr Cakici 3 - Harth 2 86 gr Arek 5 - Akbudak 7 98 fr Dudarov 2 - Karem 1 / Harth 3 130 gr Ferdinand 2 - John 3 28 - 27 Punkte  
  13. darknight

    Mainz 88 gg. Alemania Nackenheim

    Sorry war noch früh :-) Azizli hat 5 stimmt
  14. darknight

    Mainz 88 gg. Alemania Nackenheim

    Wenn Beka steht kommt bestimmt ein -2 57 fr -2 - Bujashvili 5 61 gr Azizli 7 - Petravicius 7 66 fr Marwane 5 - Shahbazyan -2 71 gr Ginc 3 - Kristupas 5 75 gr Kudrenets 1 - Gürler 1 75 fr Wickel - Shahbazyan -2 80 fr Cakici 2 - Harth 2 86 gr Arek 5 - Akbudak 7 98 fr Dudarov 2 - Karem 1 130 gr Ferdinand 2 - John 3 25 ( Ohne Wickel) - 27 Punkte Wickel müsste bestimmt 2 Punkte sein. Auf Mainzer Seite musst du 2 -2 Minus Ringer einsetzten.Oder du lässt Dudarov gegen Karim mit 1 Punkt ran aber gibst da die 3-4 ab statt in 75 fr. Ein - 7 Ringer muss drausen bleiben oder Kristupas wird durch Ersetic ersetzt.Hast da viele Möglichkeiten. Semisorrow könnte auch noch 75 fr machen aber hat auch wieder 3 Punkte. Kannst Azizli draussen lassen und dafür Asenov 1 Pkt und dafür Levai 75 gr. Der gesamte Kampf lässt sich sehr schwer Einschätzen bzw Planen.
  15. darknight

    Mainz 88 gg. Alemania Nackenheim

    Da Planst du aber schlecht. Tausche mal Asenov mit Vielmuth und du hast ein 4:4.Oder setzt den L.Günther -2 ins 61 gr.Der Verliert auch 4:0 aber irgendwo musst du ja die -2 stellen. Ersetic gegen Kudrenets ist spannend. Das wären 63-64 Kilo gegen derzeit 72-74 Kilo. Georg Harth hat nur noch 2 statt 3 Punkte. Wird alles schon knapper als ein 11:7

×