Jump to content
Ringertreff.de

ringerma

Mitglieder
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

About ringerma

  • Rank
    Vereinsmeister

Profile Information

  • Verein
    ohne

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. ringerma

    Info

    hallo ringerfreunde, da ich bisher hier im forum immer nur gelesen habe und ich mich hier zum thema deutschquote äußern will, möchte ich kurz zu meiner person was sagen, damit man meine meinung besser verstehen kann. ich war selbst lange ringer im nbrv und habe früher mit begeisterung auch die bundesliga (reilingen, wiesental, weingarten, ziegelhausen, kirrlach u.a) angeschaut. mittlerweile gehen ich schon seit jahren nicht mehr auf bundesligakämpfe sondern schaue mir oberliga- und verbandsligakämpfe im nbrv an. ich konnte mich einfach nicht mehr mit den mannschaften in der bundesliga, obwohl sie entferungsmässig in meiner nähe waren, identifzieren. ich kannte die ringer einfach nicht mehr, jedes jahr wurde durchgewechselt, heute griechen, morgen bulgaren, übermorgen ringer aus anderen landesverbänden zusammengeholt. für mich war immer wichtig, die entwicklung eines ringers, von der jugend bis zum seniorenringen zu verfolgen. das ging leider nicht mehr. schuld daran hatten aber nicht die auswärtigen ringer, die haben nur genommen was ihnen angeboten wurde, nein es war die gier der vereine auf kurzfristigen erfolg, egal wie. zur zeit würde ich mir selbst ein dmm finale schriesheim - weingarten nicht anschauen, da von den 20 ringern lediglich 4 ringer aus meinem landesverband (2 * ewald,kehrer, kessel) in den kadern stehen, sofern sie überhaupt aufgestellt werden würden. wobei ich hoffnung habe, dass es bei diesen beiden vereinen in den nächsten jahren besser wird, da sie die jugendarbeit nach jahrelanger vernachlässigung, in den letzen jahren wieder aufgebaut haben. mir ist auch klar, dass man keine bundesligamannschaft mit 6-8 eigengewächsen stellen kann, jedoch muss oder kann nicht jeder bundesliga ringen. es genügt mir, wenn man die jugend an die senioren heranführt, sollte es dann nur für eine untere leistungsklasse reichen, ist das auch gut, da unsere sportart jeden ringer benötigt. ich selbst halte eine erhöhung der deutschquote in der bundesliga auf mindestens 6 für erforderlich. ob die anderen ringer dann eu oder n sind ist mir ziemlich egal, das versteht doch auser den ringerfachleuten eh keiner (...ich hab gedacht der sei russe...nein der ringt jetzt für slowakei). unter deutschquote verstehe ich jedoch nicht nur "deutsche" ich würde natürlich auch ringer mit n6 status bzw. jugendliche nichtdeutsche die hier wohnen dazunehmen. ich würde dann auch wieder einmal bundesligakämpfe in meiner nähe besuchen. was verspreche ich mir von dieser regelung? - die hier aufgewachsenen ringer und ausländer die dauerhaft hier leben, ringen betreiben und ihr "können" weiter geben sollen davon profitieren. damit meine ich auch die finanzielle seite. warum sollte ein "deutscher" ringer nicht teurer sein wie ein "eingeflogener". er muss hier auch leben, miete bezahlen und essen. er kann mit dieser unterstützung sich vielleicht noch intensiver auf seine sportart konzentrieren oder sich was für die zukunft aufbauen. wie sonst soll z.b. ein deutscher ringer soviel trainieren können wie ein eingeflogener bulgare, der mit dem geld für einen kampf in seinem heimatland einen ganzen monat gut leben kann, ohne einem beruf nachzugehen. die sportfördergruppe der bw greift mir hier zu kurz, den was ist danach? wo liegt das problem, wenn deutsche teurer sind? z.b. ein verein hat 100000 euro; sollten die deutschen 70000 kosten habe ich halt nur noch 30000 für eingeflogene übrig, das geht den anderen vereinen aber genauso, die die mehr geld haben kaufen sich halt teurere ringer, ob die deutsch oder ausländer sind ist egal. - die identifikation mit unseren vereinen und daher die bereitschaft zum ehrenamt / unterstützung würde sich verbessern (den kenne ich...der arbeitet bei mir...das ist der sohn von...die sind auch immer beim fußball...) -durch die verknappung der "eingeflogenen" wird es mal wieder etwas besonderes einen wm oder os zu sehen. wie ist es den heute, aus den ländern für die es lukrativ ist in der bundeliga ihr geld zu verdienen bekomme ich die spitzenleute, ob die dann jedoch immer die leistung bringen, die ich erwartet wird, ist problematisch. die trainieren eigentlich nur für wm, em oder os bzw. turniere die in ihren ländern was zählen. die bundesliga nehmen die doch nur als zuverdienst. ist doch klar, dass die nicht immer ihre topleistung in der bundeliga abrufen können. dann hört endlich auch mal das gerede von schiebung und "der ist doch gekauft" usw. auf. ich muss nicht jede woche wm oder em in der bundesliga haben, dafür ist sie nicht da. da ich jedoch nicht glaube, dass sich in nächster zeit bzw. übehaupt noch etwas ändert, werde ich weiterhin kämpfe wie graben - hemsbach (zwei vereine mit herausragender jugendarbeit, jedoch ohne viel geld für gekaufte ringer) anschauen oder mich in liga-db freuen wen bei einem südbadenderby in der oberliga die doppelte zuschaueranzahl wie z.b. bei schriesheim gegen weingarten in der normalen runde war. warum das wohl so ist.... ...übrigens die regelung mit zwei ausländern im nbrv dient nicht der intergration von ausländern, es sind einfach nicht mehr genügend ringer da für die vereine...wir müssen unsere sportart für die kinder und jugendlichen attraktiver gestalten, dazu gehört neben der aussicht, ich kann auch mal bundesliga ringen auch die unterstützung in allen lebenslagen dazu... also mehr geld und einsatz in die jugendarbeit...wer in der oberliga geld für eingeflogene ringer hat, muss auch geld für einen jugendausflug oder trainingsanzüge für die kinder haben...

×