Jump to content
Ringertreff.de
Verein

Saison 2020/2021

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb Frankheim:

Das ist ein Tritt in den Allerwertesten der sich so wichtig nehmenden Teams Red Devils und Adelhausen. 

Viel Arbeit für die Vereine und ständige Unsicherheit, aber wer Eier hat scheut die schweren Aufgaben nicht. 

Genau weil sie sich nicht so wichtig nehmen und nicht mit der Gesundheit von Ringern und Zuschauern spielen machen sie nicht mit.

Es gibt in dieser Zeit viel, viel, viel wichtigeres als diese Ringersaison.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb the Machine:

Genau weil sie sich nicht so wichtig nehmen und nicht mit der Gesundheit von Ringern und Zuschauern spielen machen sie nicht mit.

Es gibt in dieser Zeit viel, viel, viel wichtigeres als diese Ringersaison.

Ist doch Geschwätz. Red Devils schreiben ja selbst, daß es finanzieller Hintergrund hat. 

Mit einem vernünftigen Hygienekonzept ist es ein geringes Risiko. Ja, es gibt wichtigeres, sich an die Regeln halten, dann ist auch eine Saison machbar. Wenn du Essen, Einkaufen etc. gehst ist das Risiko genau so hoch. 

Aber du kannst ja zu Hause bleiben, zwingt dich keiner. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb the Machine:

Genau weil sie sich nicht so wichtig nehmen und nicht mit der Gesundheit von Ringern und Zuschauern spielen machen sie nicht mit.

Es gibt in dieser Zeit viel, viel, viel wichtigeres als diese Ringersaison.

Es will die Mehrheit der Ringer auf die Matte gehen. Wer dies nicht möchte, braucht ja nicht. Das mit den Zuschauern ist ja auch Quatsch. Wer kommen will kommt wer nicht, der bleibt weg.

Es gibt nur die beiden Gründe, entweder man kann es aus finanziellen oder organisatorischen Gründen nicht stemmen. 

Glaubst nicht, daß es noch einige Wechsel von Ringern aus den Vereinen, die nicht teilnehmen werden, geben wird. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

1 Witten
2 Markneukirchen
3 Nackenheim
4 Mainz
5 Kleinostheim
6 Schorndorf
7 Nürnberg 
8 Köllerbach 
9 Rhein Nahe Tigers
10 Urloffen
11 Burghausen
12 Neuss
13 Freiburg
14 Riegelsberg
15 Hüttigweiler
16 Reillingen
17 Viernheim
18 Hösbach

Abgesagt haben

Lichtenfels 
Greiz
Aue
Adelhausen
Heusweiler
Heilbronn

Merken

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Sportfreunde.

Ich lese hier im Forum immer fleißig mit und denke mir oft: wie verbohrt, egoistisch und kurzsichtig doch viele sind. Da gibt es viele Schlaumeier, die auf alles eine Antwort haben die beschimpfen, die eine andere Meinung haben und selbst unfehlbar sind. 

Nicht nur jeder Mensch. Auch jeder Verein hat seine Besonderheiten, die sich aus vielen Dingen zusammensetzen die oft nicht oder nur mit viel Aufwand zu beeinflussen sind. Das wären z. B.  Einzugsgebiet, Wirtschaftskraft der Region, Anzahl der ehrenamtlichen Helfer, Unterstützung durch die Gemeinde, Nachwuchszulauf, Hallenkapazität für Training oder Wettkampf und vieles mehr. 

Da sind wir auch schon beim Thema. Viele Vereine ringen in kleinen Hallen, was meist sehr gut für die Atmosphäre am Kampfabend ist. 

Unsere Halle hat z. B.  eine Fläche von 340 m2. Da können wir für den Wettkampfbereich, der vom Verband so vorgeschrieben ist, mindestens 210 m2 abziehen. 

Dann stellt sich die Frage, wieviel Zuschauer dürfen jetzt noch in die Halle, wenn 1. und 2. und ab und zu die Jugend-Mannschaft je mit Gegnermannschaft, Betreuer/Trainer, Kari, Sani, Wettkampftisch, die Angehörigen der Sportler, die Jugendringer die ihre Vorbilder sehen wollen und wer sonst noch drin sein muss. 

Zuschauer und Sportler sind bei uns nicht zu trennen. 

Unsere Mannschaften setzen sich zu 80/90% aus Sportlern zusammen, die bei uns das Ringen gelernt haben oder in der Umgebung leben. Das große Geld verdienen ist bei uns nicht. Allerdings wollen unsere Jungs an den Heimkämpfen nicht in einer leeren Halle ringen. Sie machen zum Teil ja auch 2/3/4 Kilo Gewicht für jeden Kampf. Die großen Hallen sind z. B. von Handball, Volleyball, Basketball und anderen Sportarten schon belegt. Vielleicht findet sich mit Glück noch ein WE das frei ist. 

Wir haben mehrere Selbstständige, Beschäftigte in Pflege- und Heilberufen und Sportler selbst oder Angehörige mit Vorerkrankungen in unseren Mannschaften. Diese haben den Kontakt zum Mattentraining schon stark eingeschränkt. Das gleiche gilt für Führungskräfte, die von ihren Arbeitgebern zur äußersten Vorsicht ermahnt wurden. Da kommt dann das erhöhte Verletzungsrisiko dazu. 

 

Natürlich spielt auch bei uns das Geld eine Rolle. Das kommt normalerweise über Eintritt und Verzehr an den Heimkämpfen durch die Zuschauer, die sehr sicher nicht zahlreich kommen dürfen. Und von den Sponsoren, denen wir in diesem Jahr keine Gegenleistung (Werbung in einer stimmungsvollen Halle) bieten können. 

Kosten für Kari, Sani, Hallenmiete, Reisekosten und für die hohen Hygienemaßnahmen sind auf jeden Fall zu zahlen. 

Jetzt dürfen alle Alleswisser uns gerne einmal aufzeigen, wie hier ein Kampfabend durchgeführt werden kann, der halbwegs verlustfrei und „eine Werbung für das Ringen“ ist. 

Danke für viele positive und umsetzbare Tips.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Fair:

Liebe Sportfreunde.

Ich lese hier im Forum immer fleißig mit und denke mir oft: wie verbohrt, egoistisch und kurzsichtig doch viele sind. Da gibt es viele Schlaumeier, die auf alles eine Antwort haben die beschimpfen, die eine andere Meinung haben und selbst unfehlbar sind. 

Nicht nur jeder Mensch. Auch jeder Verein hat seine Besonderheiten, die sich aus vielen Dingen zusammensetzen die oft nicht oder nur mit viel Aufwand zu beeinflussen sind. Das wären z. B.  Einzugsgebiet, Wirtschaftskraft der Region, Anzahl der ehrenamtlichen Helfer, Unterstützung durch die Gemeinde, Nachwuchszulauf, Hallenkapazität für Training oder Wettkampf und vieles mehr. 

Da sind wir auch schon beim Thema. Viele Vereine ringen in kleinen Hallen, was meist sehr gut für die Atmosphäre am Kampfabend ist. 

Unsere Halle hat z. B.  eine Fläche von 340 m2. Da können wir für den Wettkampfbereich, der vom Verband so vorgeschrieben ist, mindestens 210 m2 abziehen. 

Dann stellt sich die Frage, wieviel Zuschauer dürfen jetzt noch in die Halle, wenn 1. und 2. und ab und zu die Jugend-Mannschaft je mit Gegnermannschaft, Betreuer/Trainer, Kari, Sani, Wettkampftisch, die Angehörigen der Sportler, die Jugendringer die ihre Vorbilder sehen wollen und wer sonst noch drin sein muss. 

Zuschauer und Sportler sind bei uns nicht zu trennen. 

Unsere Mannschaften setzen sich zu 80/90% aus Sportlern zusammen, die bei uns das Ringen gelernt haben oder in der Umgebung leben. Das große Geld verdienen ist bei uns nicht. Allerdings wollen unsere Jungs an den Heimkämpfen nicht in einer leeren Halle ringen. Sie machen zum Teil ja auch 2/3/4 Kilo Gewicht für jeden Kampf. Die großen Hallen sind z. B. von Handball, Volleyball, Basketball und anderen Sportarten schon belegt. Vielleicht findet sich mit Glück noch ein WE das frei ist. 

Wir haben mehrere Selbstständige, Beschäftigte in Pflege- und Heilberufen und Sportler selbst oder Angehörige mit Vorerkrankungen in unseren Mannschaften. Diese haben den Kontakt zum Mattentraining schon stark eingeschränkt. Das gleiche gilt für Führungskräfte, die von ihren Arbeitgebern zur äußersten Vorsicht ermahnt wurden. Da kommt dann das erhöhte Verletzungsrisiko dazu. 

 

Natürlich spielt auch bei uns das Geld eine Rolle. Das kommt normalerweise über Eintritt und Verzehr an den Heimkämpfen durch die Zuschauer, die sehr sicher nicht zahlreich kommen dürfen. Und von den Sponsoren, denen wir in diesem Jahr keine Gegenleistung (Werbung in einer stimmungsvollen Halle) bieten können. 

Kosten für Kari, Sani, Hallenmiete, Reisekosten und für die hohen Hygienemaßnahmen sind auf jeden Fall zu zahlen. 

Jetzt dürfen alle Alleswisser uns gerne einmal aufzeigen, wie hier ein Kampfabend durchgeführt werden kann, der halbwegs verlustfrei und „eine Werbung für das Ringen“ ist. 

Danke für viele positive und umsetzbare Tips.

Welche Liga, welche Region sollte man wissen, wenn man den Post bewerten/kommentiern soll. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der Zusage an einer Saison teilzunehmen handelt es sich doch erst um eine Absichtserklärung, ob es tatsächlich zu einer Runde kommt hängt doch wohl von der weiteren Entwicklung von Corona ab. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 33 Minuten schrieb Anton:

Bei der Zusage an einer Saison teilzunehmen handelt es sich doch erst um eine Absichtserklärung, ob es tatsächlich zu einer Runde kommt hängt doch wohl von der weiteren Entwicklung von Corona ab. 

Das sind Meldungen für die Saison. Jetzt werden die Gruppen ermittelt, die Kampftage festgelegt. Und dann geht's, so Gott will, im Oktober los.

Natürlich ist die Runde bei einem signifikanten  Anstieg der Fallzahlen gefährdet. Ein Risiko hast Du immer, es kann immer was passieren. Auch nach einem Impfstoff/Medikament gegen Corona. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um den Post der Reilinger mal zu erklären: ab morgen, 01. August, sind in Baden-Württemberg bei Sportveranstaltungen 500 Zuschauer und Sportler erlaubt, also zusammen 500 Personen. Trainer, Betreuer, Helfer, DRK, und sonstiges Funktionspersonal sind zusätzlich noch erlaubt. Wir haben also grünes Licht für insgesamt etwa 550 Personen.  Ich weiß dass dies nicht in jedem Bundesland so ist aber der DOSB ist bestrebt die Regelung in den nächsten Wochen bundesweit zu vereinheitlichen. Es müssen allerdings feste Sitzplätze zugewiesen werden. Wir in Reilingen haben zum Glück eine Halle in der wir das alles umsetzen können. Es bedeutet aber auch viel Arbeit.  Vielleicht gibt es bis dahin ja auch noch weitere Lockerungen, vielleicht aber auch nicht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites


1 Witten
2 Markneukirchen
3 Nackenheim
4 Mainz
5 Kleinostheim
6 Schorndorf
7 Nürnberg 
8 Köllerbach 
9 Rhein Nahe Tigers
10 Urloffen
11 Burghausen
12 Neuss
13 Freiburg
14 Riegelsberg
15 Hüttigweiler
16 Reillingen
17 Hösbach


Abgesagt haben

18 Viernheim
19 Lichtenfels 
20 Greiz
21 Aue
22 Adelhausen
23 Hausen Zell
24 Heilbronn
25 Lübtheen
26 Merken

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×