Jump to content
Ringertreff.de
darknight

SCS Kleinostheim 18/19

Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb GSP:

57fr Stechle 

61gr Fallacara / Markgraf

66fr Sefai / Seidel

71gr Tatarinov

75fr Bolaghi / Rettinger

75gr Gutu

80fr Diehl

86gr Eisele

98fr Karadenz / Schwäbe

130gr Bonert / Zirn

 

Rückrunde

57gr Fallacara

61fr Stechle / Donu

66gr Sefai

71fr Bolaghi / Seidel

75fr Rettinger / Bolaghi

75gr Gutu

80gr Eisele

86fs Plodek

98gr Zirn

130fr Schwäbe

Genau und Duscov ist auch noch da

Share this post


Link to post
Share on other sites

Favorit ist immer Mainz und das ist auch gut so!!!

und es werden 80/86 gr noch was kommen als Backup 

Mund 75/80 fr wird auch noch was kommen als Backup!!!

eventuell 66/71 eine Granate!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb Scs:

Favorit ist immer Mainz und das ist auch gut so!!!

und es werden 80/86 gr noch was kommen als Backup 

Mund 75/80 fr wird auch noch was kommen als Backup!!!

eventuell 66/71 eine Granate!

Redest du jetzt von Kleinostheim oder Mainz?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Olympia-Traum der beiden Ringer Niklas Dorn (KSC Hösbach, Freistil-Klasse bis 65 Kilo) und Pascal Eisele (gerade zum SC Kleinostheim gewechselt, bei Einzelmeisterschaften für den SV Fahrenbach aktiv, Greco-Klasse bis 77 Kilo) lebt weiter:

Das Duo wurde vom Deutschen Ringer-Bund für das erste von zwei Qualifikationsturnieren, an dem Europäer teilnehmen dürfen, nominiert. Dorn, der dem KSC Hösbach bei Einzelmeisterschaften immer treu blieb und für die »Vikings« nach dem Bundesliga-Aufstieg nun auch wieder in der Liga ringen wird, hatte kürzlich zwar eine Medaille bei den Europameisterschaften zwar verpasst, aber dennoch überzeugende Kämpfe abgeliefert. Seine Teilnahme an einem der beiden ausstehenden Quali-Turniere war erwartet worden.
Überraschende Nominierung
Bei Eisele kommt sie etwas überraschender, weil der Neu-Kleinostheimer angesichts einer vergangenen Bundesliga-Saison mit einigen Niederlagen und dem EM-Aus in Runde eins derzeit nicht in Topform scheint. Allerdings hat sich der Europameister von 2017, der auch schon WM-Bronze geholt hat, auf höchstem internationalem Niveau schon bewiesen.
Entscheidend war jetzt, dass sich Eisele in zwei internen Ausscheidungsduellen mit Florian Neumaier (VfK Mühlenbach) durchsetzte. Eisele gewann beide Kämpfe mit 5:1. Bereits bei den Deutschen Meisterschaften 2019 hatten sich die beiden (allerdings im griechisch-römischen Limit bis 82 Kilo) gegenübergestanden. Damals gewann Eisele im Halbfinale hauchdünn mit 4:3 und holte danach Gold, Neumaier gewann Bronze.

Finale ist Pflicht
Ernst wird es für Niklas Dorn und Pascal Eisele in drei Wochen: Um die Olympischen Spiele kämpfen werden sie beim Qualifikationsturnier in Ungarns Hauptstadt Budapest, das vom 19. bis 22. März stattfindet. Um in Tokio dabei zu sein, müssen die Ringer in ihren Gewichtsklassen bis ins Finale vordringen. Ob sie dort dann gewinnen oder verlieren, ist mit Blick auf die Olympia-Teilnahme unerheblich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Marc Bonert ersetzt ab der neuen Saison Felix Radinger im Schwergewicht. Damit kommt ein weiterer Sportler aus der Region zu den Warriors. In der vergangenen Saison ist Marc noch für Reilingen auf die Matte gegangen und hat unter anderem auch das Duell gegen Felix für sich entschieden. Wir freuen uns daher wieder einen Top Ringer aus der Region von unserem Konzept überzeugt zu haben. Herzlich Willkommen und viel Erfolg #Warriors #bundesliga #ringen #kleinostheim #zusammenstark #untermainpower #team2020

36788208-9C75-4234-8ED3-4FC1FB447646.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Trotz Corona-Krise wollen wir weiter unser Team präsentieren und die neuen Sportler vorstellen. Unser Bestreben ist es nach wie vor ein Team zu formen das zusammenhält und zusammen erfolgreich ist. Auch für Sportvereine sind dies schwere Zeiten. Zum einen kommt der Trainingsbetrieb zum Stillstand und zum anderen sind die Vereine auf die Unterstützung von wirtschaftlich starken Unternehmen und Sponsoren angewiesen. Geht es der Wirtschaft schlecht wirkt sich das natürlich auch auf die Vereine aus. Dennoch sind wir getreu unserem Motto #zusammenstark zuversichtlich das wir die schwere Zeit meistern werden. 
Daher möchten wir heute auch Jan Zirn vorstellen. Jan kommt von den Red Devil’s und als 3.Weltmeister der Junioren 2017 wird er unser Team in der Gewichtsklasse 98 kg Greco verstärken. Mit Jan schließt sich ein weiterer junger Top-Athlet aus Deutschland den Warriors an, der noch nicht am Zenit ist. Gemeinsam wollen wir jedes Jahr stärker werden und gemeinsam wachsen. Wir wünschen Jan viel Erfolg und tolle Kämpfe im Dress der Warriors  #Warriors #zusammenstark #ringen #bundesliga #kleinostheim #wirhaltenzusammen #team2020

7ECD9897-F39B-417C-8FFD-CE66CBAB4491.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein weiterer wichtiger Baustein im Kader für die neue Saison ist Artur Tatarinov. Der Traunsteiner kommt von Hallbergmoos zu den Warriors. Als mehrfacher Deutscher Meister im Jugend- und Juniorenbereich passt er perfekt ins Team und wird in den Klassen 71 kg und 75 kg Greco eingesetzt werden. Es freut uns auch bei Artur riesig das wir absolute Toptalente aus Deutschland von unserem Konzept überzeugen und für das Team gewinnen können. Es ist natürlich unser Ziel das wir langfristig ein Team formen  das auf und neben der Matte eine tolle Einheit bildet. Wir sind davon überzeugt das wir in diesem Jahr einen großen Schritt in diese Richtung gegangen sind. Herzlich willkommen und viel Erfolg
#germanchampion #talent #warrior #zusammenstark #ringen #bundesliga #team2020 #kleinostheim #wirhaltendurch

BD69FF48-C8D4-4A75-9266-E25F3402E7AB.jpeg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×