Jump to content
Ringertreff.de
JJ1

ASV Nendingen 2015/16

Recommended Posts

Wer hätte so einen hohen Sieg von Nendingen erwartet?

 

Das war eine Klasseleistung gestern und jede Mannschaft wird sich schwertun Nendingen zu schlagen!!!

Nachdem die Aufstellung von Adelhausen raus war (ich glaube 9 Deutsche) war so ein Ergebins jedenfalls nicht ausgeschlossen.

Bin gespannt wie sich Nendingen gegen die anderen Favoriten schlägt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gegen Köllerbach wirds auch schwerer werden zu gewinnen

ja für mich sind Weingarten,Aalen ,ispringen gesetzt fürs Halbfinale

Köllerbach, Mainz ,Nendingen kämpfen um 4 Platz wobei ich köllerbach ganz stark einschätze

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wahre Warte !!!!!

 

Hallo Freunde,

 

Mein letzter Post ist schon eine Weile her, da seit der verpassten Olympiaquali viel passiert ist, unter Anderem die Suspendierung durch den DRB, wie die Meisten von euch sicher schon gehört haben. Ich habe mir deshalb eine kleine Auszeit genommen um alles zu verarbeiten.

 

Der Blick geht aber bekanntlich immer nach vorne, wichtig ist deshalb dass ich jetzt wieder auf der Matte stehe!

 

Zum Bundesligaauftakt hatten wir den TUS Adelhausen zu Gast. Wir konnten den Kampf am Ende mit 19:5 für uns entscheiden. Ich selbst hatte mit Christian John im wahrsten Sinne des Wortes ein schweres Los gezogen und verlor den Kampf gegen den amtierenden Deutschen Meister im Schwergewicht am Ende mit 7:2 Punkten. Die 20kg, die er mehr auf die Waage bringt haben sich vor allem bei dem Versuch meines Aushebers bemerkbar gemacht (Bild).

 

Euer Peter✌????️

 

 

https://www.facebook.com/Peter.oehler.ringen/posts/1909560259271417:0

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎15‎.‎03‎.‎2016 um 15:49 schrieb darknight:

Doping-Skandal beim ASV Nendingen

Staatsanwälte ermitteln gegen weitere Ringer

Die Staatsanwaltschaft Freiburg ermittelt gegen weitere Ringer des ASV Nendingen. Die Anti-Doping-Agentur NADA spricht von einem "Novum im Anti-Doping-Kampf".

 

http://www.swr.de/sport/doping-skandal-beim-asv-nendingen-staatsanwaelte-ermitteln-gegen-weitere-ringer/-/id=1208948/did=17120258/nid=1208948/1isypht/index.html

Altes Thema, aber wohl noch nicht Vorbei !!

Nach dem Peter Öhler ja wohl nach langer Prozesszeit freigesprochen wurde, soll nun am Amtsgericht in Tuttlingen das Thema mit der medizinische Abteilung, und der sportlichen Leitung (Trainer) als Angeklagte weiter verhandelt werden, Stimmt das??

Ich habe erfahren, dass nächste Woche wohl Gerichtstermine hierzu anstehen sollen, und wenn das stimmt ist es dazu verdammt ruhig.

Ist meine Information gänzlich falsch, oder eventuell doch richtig? Und wenn ja, wie wird dann das mit diesem endlosen Thema ASV Nendingen und die Dopingvorfälle aus dem BL Halbfinale zu Ende gehen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im letzten Zeitungsrtikel war zu Lesen das  der Staatsanwalt in Revesion gehen will und somit Peter immer noch nicht den Abschluss bei der Polizei bekommt wo er schon seit 2-3 Jahren wartet da der Prozess ja weiter läuft jetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Freispruch !!!!!

Tulbea , Öhler und Hirt wurden freigesprochen nach 3 Jahren und 7 Monaten.

Bei Öhler wurde die Berufung zurückgezogen. Tulbea - Verfahren eingestellt, Hirt und Betzler - Freispruch

Aussage:

Den Titel behält Nendingen. Es sei denn, innerhalb 10 Jahren stellt sich heraus, dass 3 Ringer gedopt hätten. Nach den Freisprüchen ist dies nicht mehr möglich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehr guter Zeitungsartikel zur gestrigen Gerichtsverhandlung im Netz gefunden.

https://www.badische-zeitung.de/ringen-5/freispruch-fuer-alle

Und zugehörig auch der Kommentar aus der Badischen Zeitung. Ich denke da kann man sicherlich viel auch zwischen den Zeilen lesen

https://www.badische-zeitung.de/ringen-5/kommentar-kuenftig-besser-ermitteln

 

Anti-Doping-Gesetz

KOMMENTAR: Künftig besser ermitteln

Von Georg Gulde

Do, 17. Oktober 2019

Kommentare

  •  
  •  
Ein Anti-Doping-Gesetz ist das Allheilmittel für einen sauberen Sport. Wer diese Ansicht vertrat, als in Deutschland im Dezember 2015 das entsprechende Gesetz in Kraft trat, muss eins erkennen: Das Schwert ist nur dann scharf, wenn Sportler beziehungsweise Funktionäre auf frischer Tat ertappt oder Kronzeugenregelungen in Anspruch genommen werden. Beides war bei den drei Doping-Prozessen, die 2019 im Zusammenhang mit dem Ringer-Verein ASV Nendingen vor dem Amtsgericht Tuttlingen verhandelt wurden, nicht der Fall. Es wurden Indizienprozesse mit mühsamer und schwieriger Beweisführung. Da es sich beim Ringen in Deutschland um eine Randsportart handelt, war zudem der öffentliche Druck nicht groß. Wäre er das gewesen, hätten zwischen den Ermittlungen und den Prozessen nicht mehr als dreieinhalb Jahre liegen können – bei allem Wohlwollen für die überlastete Justiz. Diese Zeitspanne war für Angeklagte und Zeugen groß genug, um nicht ganz unglaubwürdig auf Erinnerungslücken hinzuweisen. Gezeigt haben die Doping-Prozesse zudem, wie schwierig es ist, Systeme auszuhebeln, die zusammenhalten. Dass die freigesprochenen Angeklagten alle Injektionen und Infusionen nur für die Gesundung der Sportler eingesetzt haben, darf wegen der großen Mengen bezweifelt werden. Wäre dem so, hätten sie bei Ex-Meister Nendingen ein ziemlich krankes Team gehabt.
 
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×