Jump to content
Ringertreff.de

Recommended Posts

Die Vereine, die das anbieten, haben entweder einen hohen finanziellen oder einen hohen persönlichen Aufwand. Respekt!

Durch die Pandemie und die damit verbundenen Zuschauerbegrenzung wurde diese Entwicklung natülich begünstigt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb hanswurst:

Wäre doch interessant, wenn die Vereine, die einen Livestream anbieten nach der Saison mal Einblick geben, was das ganze kostet, welcher Aufwand dahinter steckt und wie die Akzeptanz einzelner Streams oder über die Saison hinweg war.

Vielleicht wird ja unter der neuen DRB Führung das ganze aufgegriffen und beispielsweise ein Kampf pro Wochenende gestreamt oder on demand gegen einen kleinen Obulus angeboten... Oder es bieten manche Vereine zukünftig immer solche Streams an...

 

Ich finde das Thema wirklich spannend und ein wichtiger Bestandteil einer positiven Ausrichtung in Zukunft

Deine Idee ist ja gut und auch genau zu diesem Zweck dürfen die Vereine ja seit ein paar Jahren bis in die Playoffs hinein streamen. Dann wurde die Kooperation mit sportdeutschland.tv geschlossen, denke der DRB hat hier in der jüngeren Vergangenheit schon einiges bewegt. Als Verband natürlich die Man Power schwer zu stemmen, jede Woche einen Stream zu organisieren, besteht ja auch nur aus ehrenamtlichen, die noch dazu fast alle auch auf kleinerer Ebene engagiert sind, heißt auch Samstag Abend oft dort eingebunden sind. 

Die Vereine nehmen es eben nur etwas schleppend an, bisher zumindest. Der Verband hatte ja da auch Regelungen getroffen, damit jeder Verein auch mal das Angebot von sportdeutschland nutzen kann. 

Wie gesagt, gute Idee, würden wir uns alle drüber freuen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.10.2020 um 16:53 schrieb hanswurst:

Freiburg hat ja letzte Saison bereits alles auf Facebook gestreamt, daher gehe ich von einem Stream aus. Infos finden sich leider keine...

Hat da jemand genauere Infos?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 9.10.2020 um 14:38 schrieb Büffel:

... Der Verband hatte ja da auch Regelungen getroffen, damit jeder Verein auch mal das Angebot von sportdeutschland nutzen kann. 

...

M. W. müssen seit dieser Saison für Sportdeutschland zahlen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

vielen Dank für Ihre Nachricht und das Interesse, Spiele Ihres Vereins über Sportdeutschland.TV im Livestream zu präsentieren.

 

Dafür haben Sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  1. Mit eigenem Equipment ist das Streaming über unsere Plattform jederzeit kostenlos. Uns müsste dann ein rtmp-Stream erreichen, ab dann kümmern wir uns um die Verarbeitung und Ausstrahlung.

 

  1. Falls Sie kein Equipment haben, stellen wir Ihnen in Zusammenarbeit mit unserem Technikpartner GIP Media GmbH sehr gerne Technik zur kostengünstigen Miete zur Verfügung.

 

Folgend die Listenpreise unseres Technikpartners GIP Media für die Vermietung der Sportdeutschland.TV-Box. Bei Fragen zur Technik wenden Sie Sich am besten direkt an Marvin Eberle, me@gip-media.com, 0172 6363550.

 

Kurzfristige Mieten (Preise zzgl. MwSt. – Gültig bei einer Bestellung bis 31.12.2020):

Streaming System BASIC:

269,00€ netto inkl. Versand und LTE Router – 1 Einsatztag

299,00€ netto inkl. Versand und LTE Router – 2 Einsatztage

419,00€ netto inkl. Versand und LTE Router – Wochenmiete bis 7 Einsatztage

799,00€ netto inkl. Versand und LTE Router – Monatsmiete bis 28 Einsatztage

 

Streaming System PREMIUM (inkl. Slomo):

299,00€ netto inkl. Versand und LTE Router – 1 Einsatztag

329,00€ netto inkl. Versand und LTE Router – 2 Einsatztage

449,00€ netto inkl. Versand und LTE Router – Wochenmiete bis 7 Einsatztage

829,00€ netto inkl. Versand und LTE Router – Monatsmiete bis 28 Einsatztage

 

Langfristige Mieten (Preise zzgl. MwSt., Versicherung und Versand – gültig bei einer Bestellung bis 31.12.2020):

Streaming System BASIC:

1.500,00€ netto / Saison (3 Jahres Vertrag)

1.800,00€ netto / Saison (2 Jahres Vertrag)

2.200,00€ netto / Saison (1 Jahres Vertrag)

v

Share this post


Link to post
Share on other sites

Männer/Frauen WM soll stattfinden.
Junioren WM abgesagt.
Hier das Schreiben der UWW:

Sehr geehrter Herr Präsident,
 
der UWW-Exekutivausschuss traf heute zusammen, um die Organisation der Junioren- und Seniorenweltmeisterschaften 2020 in Belgrad/SRB zu diskutieren.
 
Basierend auf den Antworten der Nationalen Ringerverbände ist die Junioren-Weltmeisterschaft abgesagt, weil die Bedingungen für die Durchführung der Veranstaltung nicht erfüllt sind. Der Prozentsatz der teilnehmenden Nationen, der nach
dem Beschluss der letzten Sitzung erforderlich wäre, wurde nicht erreicht. Auch aus den Informationen, die unsere Mitglieder übermittelt haben, geht hervor das Juniorenwettkämpfe in vielen Ländern nicht wieder aufgenommen wurden und nur die Senioren noch trainieren.
 
Bei den Senioren-Weltmeisterschaften haben 70% der teilnehmenden Länder und Athleten der vorherigen Senioren-Weltmeisterschaften eine Teilnahme in Aussicht gestellt. Darüber hinaus haben 9 Länder von den 10 besten Teams auch
ihre Teilnahme bestätigt.
 
Es wird daher beschlossen, die Senioren-Weltmeisterschaften in Belgrad vom 12. bis 20. Dezember 2020, in Abhängigkeit auch von den auf Athena gesammelten Teilnehmerzahlen, und natürlich von der Entwicklung der Pandemie durchzuführen.
 
Ich teile Ihnen mit, dass die Veranstaltung morgen auf Athena ins Leben gerufen und eröffnet wird. Jede Nation kann ihr Team bis zum 5. November 2020 registrieren.
 
Ich erinnere Sie daran, dass unser Reglement folgendes vorsieht: "Wenn ein nationaler Ringkampferverband die Teilnahme eines Delegationsmitglieds nach Ablauf der Frist storniert, kann der Organisator seine Unterkunftsgebühr verlangen". Es ist daher sehr wichtig, dass Sie nur die Personen registrieren, die nach Belgrad reisen werden.
 
In diesem Zusammenhang wird empfohlen, nur das Personal der Mannschaften anzumelden, das für die Betreuung der Athleten notwendig ist, damit die Schutzmaßnahmen zielgerichtet und wirksam sind. Was die Kampfrichter betrifft, so wird ihre Auswahl getroffen durch UWW und weitere Informationen werden zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt.
 
In der Zwischenzeit werden wir weiterhin mit dem IOC, unserer Versicherungsgesellschaft und der WHO zusammenarbeiten, um die Feinabstimmung der hygienischen Maßnahmen vorzunehmen.
 
Am 6. November wird der Exekutivausschuss erneut zusammenkommen, um die Anmeldungen zu prüfen und die Entwicklung der Pandemie in der ganzen Welt zu diskutieren.  Während dieses Treffens wird beschlossen, diese
Veranstaltung endgültig durchzuführen oder sie abzusagen. Ich bitte daher alle teilnehmenden Länder, erstattungsfähige Flugtickets zu buchen.
 
Abhängig von der Anzahl der teilnehmenden Länder wird auch entschieden, ob der Kongress vor Ort abgehalten wird oder nicht.
 
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit in dieser besonderen Zeit und stehen Ihnen weiterhin zur Verfügung falls Sie Fragen zu dieser Veranstaltung haben.
 
Anmerkungen DRB
Im Zusammenhang mit einer Teilnahme des DRB wurde in Absprache mit der Ärztekommission ein von Klaus Johann erstellte Papier mit erforderlichen Voraussetzungen in der letzten Woche an UWW gesandt (sh. Anhang)
Auf Grundlage dieser Punkte wird eine Teilnahme des DRB entschieden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×